Ausprobiert: WFM 1, Smartphone 3 Bilder Zoom

WiFi-Modul WFM 1 von Alphatronics im Test: News auf der Bildfläche

Fotos, Musik, sogar das Internet – all das bringt das WiFi-Modul WFM 1 von Alphatronics auf den Fernseher. Alles, was man benötigt, ist ein HDMI-Anschluss. Wir haben getestet, ob das funktioniert.

Das WiFi-Modul WFM 1 ist kaum größer als ein USB-Datenstick. Es funktioniert ohne großen Installationsaufwand theoretisch bei allen Fernsehern mit HDMI-Anschluss. Im praktischen Versuch stieß CARAVANING allerdings auf das ein oder andere TV-Gerät, das zwar über eine HDMI-Buchse verfügte, die jedoch teilweise so unzugänglich eingebaut war, dass das WiFi-Modul nicht eingesteckt werden konnte. Am besten also, man probiert es vor dem Kauf einmal an seinem vorhandenen Fernseher aus.

Ferner benötigt das WFM 1 einen USB-Anschluss am TV-Gerät, über den das WiFi-Modul mit Strom versorgt wird. Und damit Inhalte von Smartphone, Tablet, Laptop oder Digitalkamera auf den TV-Bildschirm übertragen werden können, sollten die Endgeräte entweder Air-Play (Apple), Miracast (ab Android 4.2) oder den DLNA-Standard unterstützen.

Vom Smartphone auf den Fernsehbildschirm

Nach einer etwas umständlichen, aber in der Bedienungsanleitung genau beschriebenen Prozedur kann man sein Endgerät – CARAVANING probierte es mit einem iPhone von Apple aus – mit dem WiFi-Modul koppeln. Anschließend ließen sich mit dem Smartphone aufgenommene Urlaubsfotos auf dem deutlich größeren Fernsehbildschirm betrachten.

Das WiFi-Modul WFM 1 von Alphatronics ist unterm Strich zumindest für Multimedia-Fans eine nette Spielerei. Erhältlich ist es für 69 Euro. Info: Telefon 0911/2165540, www.alphatronics.de

Ratgeber: Experten-Tipps

Autor

Datum

19. August 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt