In der kroatischen Stadt Pula, gibt es Sonne, Sand und malerische Strände und gut erhaltene Ruinen aus der Römerzeit. Zoom

Arenaturist: Kroatische Campingplätze stellen sich vor

Wunderschöne Natur, Sonne, Strände sowie gut erhaltene Ruinen aus der Römerzeit: Das kennzeichnet die Region rund um Pula, der größten Stadt der istrischen Halbinsel im westlichsten Teil Kroatiens.

Der Camping-Experte Arenaturist empfielt in der Region rund um Pula acht komplett ausgestattete Campingplätze an verschiedenen Standorten mit unterschiedlichen Aktivitäten. Die Einrichtungen mit Animationsprogrammen sind besonders für Familien mit Kindern geeignet. Außerdem können die Urlauber auf den Campingplätzen an Kreativworkkshops, Tanz- und Kroatisch-Kursen teilnehmen und Sport treiben. Weitere Informationen: www.arenacamps.com

Die Campingplätze in der Region Pula

Stoja: Für Naturfreunde ist Stoja die richtige Wahl. Der Campingplatz liegt in einem bewaldeten Areal mit 167.000 Quadratmetern an einem der schönsten Küstenstreifen. Hier sind Tauchen und andere Sportarten angesagt. 719 Plätze und 174 Mietwohnwagen stehen zur Verfügung.

Medulin: Campingplatz direkt am Meer mit mehreren Restaurants, Bars und Cafés und nur 10 km von Pula entfernt. In Medulin stehen über mehr als 1.000 Plätze für Zelte und Campingfahrzeuge sowie und 121 Mietwohnwagen auf insgesamt 300.000 Quadratmetern zur Verfügung. Der Sandstrand Bijeca erstreckt sich entlang des Campingplatzes und ist die Hauptattraktion für Familien mit Kindern. Es gibt einen Fun-Pool mit Wasserrutschen sowie Wander- und Radwege. In der Nähe ist das Arenaturist Sports Center.

Kažela: Zum teilweise im Wald und teilweise auf einer Wiese gelegenen Campingplatz Kažela gehört ein eigener FKK-Strand sowie ein zwei Kilometer langer Familienstrand. An der felsigen Küste gibt es eine Menge zu entdecken. Für die Kleinen gibt es Wasserparks bei den beiden Meeresterrassen, einschließlich 25 Mini-Schwimmbädern. Hier stehen 176 Wohnwagen zum Mieten bereit.

Stupice: Stupice erstreckt sich am Eingang zum Schutzgebiet Kamenjak im südlichsten Teil Istriens mitten in einem dichten Pinienwald. Der Campingplatz ist bei Windsurfern aufgrund der günstigen Nordost- sowie den von Süden kommenden Jugo-Winden beliebt. Hier können 110 Wohnwagen gemietet werden.

Indje: Kiefern bedecken ein Drittel der Halbinsel – der üppige Wald mit markierten Routen eignet sich für Wanderer und Radfahrer. Der Campingplatz ist terrassenförmig angelegt. An den Buchten und Stränden haben Urlauber Aussicht auf die Fratarski-Insel. Nur sieben Kilometer von Pula entfernt warten hier 72 Wohnwagen auf Mieter.

Runke: Der kleinste Campingplatz der Gruppe, nur wenige Minuten vom Fischerdorf Premantura und zehn Kilometer von Pula entfernt. Der Platz bietet auf einem vier Hektar großen Areal private Freiräume und einen Blick auf die Bucht von Medulin.

Pomer: Der 4,5 Hektar große Campingplatz an der geschützten Medulin-Bucht ist nur acht Kilometer von Pula entfernt und ein Paradies für Windsurfer. Es gibt dort ein Restaurant mit örtlichen Spezialitäten.

Autor

Foto

promobil

Datum

22. April 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt