News: Ausweis für Tiere bei Auslandsreisen

Haustierhalter im Ausland müssen einen EU-Heimtierausweis, eine Tollwut-Schutzimpfung und einen Mikrochip zur Identifizierung ihrer Schützlinge besitzen.

Der Mikrochip kann wahlweise durch eine Tätowierung ersetzt werden. Der ADAC weist darauf hin, dass mit Hilfe dieser Vorgaben die Ausbreitung der Tollwut verhindert werden soll. Den so genannten Heimtierausweis können Urlauber beim Tierarzt beantragen, die Papiere müssen Angaben zum Tier und der letzten Tollwutimpfung enthalten. Übrigens: Diese Impfung muss mindestens 30 Tage und höchstens zwölf Monate vor Reiseantritt durchgeführt worden sein.

Großbritannien, Irland, Schweden, Norwegen, Finnland und Malta habe noch strengere Auflagen - ähnliches gilt für die Wiedereinreise aus den meisten Nicht-EU-Staaten. Wer einen Kampfhund besitzt, darf diesen in manche europäische Länder gar nicht, in andere nur mit Maulkorb einführen.

Autor

Datum

16. Juni 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt