Zoom

News: Bad Kötzting: Prozession zu Pferde

Ein Kurort im Bayerischen Wald lädt zur Pfingstfestwoche mit spektakulärer Pferdewallfahrt ein.

Der über 590 Jahre alte Kötztinger Pfingstritt gehört zu den ältesten Brauchtumsveranstaltungen in Bayern und beginnt traditionsgemäß am Pfingstmontag um 8 Uhr. Die Männerwallfahrt, an der sich alljährlich über 900 Reiter in den überlieferten Trachten und auf prächtig geschmückten Pferden beteiligen, führt zu der sieben Kilometer entfernten Nikolauskirche nach Steinbühl. Der Legende nach hatte 1412 ein Geistlicher dorthin einem Sterbenden die Sakramente zu bringen, wobei das Allerheiligste von mutigen Kötztinger Burschen gegen räuberische Übergriffe geschützt wurde.
Nach der Pfingstreitermesse kehrt die Schar wieder nach Kötzting zurück, wo sie in einem Festzug zum Platz vor der Kirche St. Veit geleitet wird. Dort erhält der Pfingstbräutigam das Tugendkränzchen, langjährige Rittteilnehmer werden ausgezeichnet. Burschen- und Brautzüge, ein Pferdemarkt, die Zugleistungsprüfung für Haflinger- und Kaltblutpferde und ein vielseitiges Volksfestprogramm umrahmen die Festtage. Caravaner sind willkommen auf dem Campingplatz Hohenwarth, Telefon 0 99 46/3 67, www.campingplatz-hohenwarth.de.

Autor

Datum

5. Juni 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt