Caravan-Cabrio 4 Bilder Zoom

Besonderes Designerstück: Das Caravan-Cabrio

Designer Michael Hagner hat ein Caravan-Cabrio entworfen. Es besteht aus einem alten Wohnwagen und einer Sofalandschaft mit Sonnenschirm. Der Preis für dieses Sonderstück fällt entsprechend hoch aus. 

Auf Basis eines Wolfbart-Kleinwohnwagens aus den 60er Jahren hat Diplom-Designer und Schreiner Michael Hagner ein Caravan-Cabrio mit großzügiger und waschbarer Couch-Kissen-Polsterlandschaft gebaut. "Das Vehikel", wie er es nennt, ist TÜV-geprüft und amtlich zugelassen. Viele konstruktive Gestaltungsmerkmale stammen aus dem klassischen Yacht- und Bootsbau, obwohl Hagner sein Können beim Flugzeugbau erworben hat. An Flugzeugen orientieren sich deshalb die Aussteifungen des gekappten, knapp vier Meter langen Caravans, der so rund 460 Kilo wiegt. Insgesamt stecken 600 Arbeitsstunden im Unikat.

Eines der Staufächer in den Wagenecken ist isoliert und dient – mit Kühl-Akkus bestückt – als Frischhaltefach. Zur Ausstattung zählt ein Sonnenschirm, der in einem eingefügten, von außen zugänglichen Röhrenschacht untergebracht wird. Auf Gas und Elektrik hat Hagner bewusst verzichtet, nicht aber auf eine wetterfeste Persenning. Weitere individuelle Exemplare hat der Saarbrücker Kreative bereits angedacht und geplant. Die Preise liegen aufgrund der enormen Arbeitsintensität im "unteren fünfstelligen Bereich", so Michael Hagner.

Erreichbar ist der Vehikel-Schöpfer unter Tel.: 01 75/1 65 96 49 und per E-Mail unter info@7achtel.de

Autor

Foto

Michael Hagner

Datum

15. August 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt