Premiere: Dethleffs Nomad 2010 11 Bilder Zoom

Dethleffs Nomad 2010: Unterwegs zu hause

Bei Dethleffs ist der Nomad wieder da – als Ableger der Camper-Baureihe mit gediegenem Ausbau.

Das haben Nomaden so an sich: Sie ziehen umher, bleiben mal hier und mal da, und fühlen sich dort zu Hause, wo sie ihre Zelte aufschlagen. Für die modernen Nomaden, die es freilich etwas komfortabler wollen, hat Deth­leffs eine altgediente Baureihe wieder aufleben lassen. Die Neuauflage des Nomad bedient sich dabei kräftig bei der Erfolgserie Camper. Aufbauform und -technik sind praktisch identisch, und auch einige der zehn Nomad-Grundrisse sind aus dem Camper-Programm entlehnt. Als äußerliches Unterscheidungsmerkmal bleiben nur die eigenständigen Foliendekors.

Eigenes Ambiente prägt dagegen den Innenausbau. Statt heller, jugendlicher Farben wie im Camper, findet sich hier gediegene Gemütlichkeit. Zum dunkleren Zypressenholzmus­ter stehen die Lichtspielereien, wie die illuminierten Ecken an den Hängeschränken oder die Lichtsäule neben der Küche, in besonders reizvollem Kontrast. Das Modell 510 V ist der kürzeste Einzelbettenwagen im Programm und mit 2,30 Meter Breite als komfortabler Reisecaravan für zwei konzipiert – ohne dabei die Option für weitere Mitreisende vermissen zu lassen. Der Enkel freut sich, auf dem pfiffigen Rolllattenrost mit Zusatzpolstern zwischen Oma und Opa nächtigen zu dürfen, und aus der Sitzgruppe wird bei Bedarf ein Zusatzdoppelbett für Besucher. Die können dank des serienmäßig eingebauten Gourmet-Centers in der Küche auch angemessen verköstigt werden. Die Bugsitzgruppe ist ohnehin auf fünf bis sechs Personen eingerichtet. Mittschiffs findet sich schließlich noch das kompakte Bad. Mit Bodenwanne, Vorhang und Auszugsbrause bietet es auch die Duschoption. Viel Caravan zum günstigen Preis verspricht Dethleffs auch für die Nomad-Familie. Das Sicherheitspaket mit Stoßdämpfer und Anti-Schlinger-Kupplung gehört ebenso zum Serienumfang wie die Ausstattung der Betten mit Sieben-Zonen-Kaltschaummatratzen und hochwertigen Lattenrosten. Die Preise sind auf dem Niveau der entsprechender Camper-Modelle zu erwarten.

Auf einen Blick: Dethleffs Nomad

  • Neue, vom Camper abgeleitete Baureihe mit zehn Grundrissen
  • Aufbaulängen von 5,23-7,99 Meter
  • Gesamtgewichte von 1.300-2.000 kg
  • Preise noch nicht bekannt

Autor

Datum

4. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt