Zoom

News: Drehbarer Stellplatz

Auf Wunsch immer einen Platz an der Sonne haben.

„Die verrückten Österreicher ...“ Was bei einer Preisverleihung leicht despektierlich anklang, fasste Dieter Burgstaller ganz und gar nicht als Beleidigung auf. Im Gegenteil: „Ein bisschen stimmt es ja“, lacht der Kärntner, der in Döbriach am Millstätter See den größten Campingplatz betreibt und stets für Innovatio­nen zu haben ist. Er baute den ersten Stellplatz für Caravaner, der sich mit der Sonne dreht.

Weil es keinerlei Vorbild für einen drehbaren Stellplatz gab, machten sich die Burgstallers sogar bei Flugzeugbauern schlau, die im Hangar riesige Jets drehen. Heraus kam eine elf Meter breite Drehscheibe, die sich im Lauf des Tages um 200 Grad dreht. Täglich berechnet ein Computer die Folgegeschwindigkeit zur Sonne neu. Die Camper, die quasi auf dem Präsentierteller mit Kunst­rasen sitzen, müssen indes auf nichts verzichten: Anschlüsse für Strom, Wasser, TV und Abwasser sind vorhanden – sogar Zel­te können verankert werden. Das Tüpfelchen auf dem i: Eine künstliche Palme, die sich per Knopfdruck verschieben lässt und Südseeflair schafft. Info: Tel. 00 43/42 46/77 74, www.burgstaller.co.at.

Autor

Datum

23. Juli 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt