Wer im Urlaub sportliche Hersausforderungen und Naturkunstwerke sucht ist in Bayern im Berchtesgardener Land genau richtig. Interessierte können den Berg von innen und außen erkunden. Zoom

Eishöhle und Klettersteig: Aktivurlaub im Berchtesgadener Land

Wer im Urlaub sportliche Hersausforderungen und Naturkunstwerke sucht, ist in Bayern im Berchtesgadener Land genau richtig. Besucher können den Berg von innen und außen erkunden.

Die weltweit erste Salewa Klettersteigschule in Berchtesgaden und das Hindelanger Bergführerbüro bieten Schnupperkurse-, Klettersteigkurse oder -wochenenden bis hin zu Gruppenkursen an. Speziell für Kinder und Jugendliche gibt's jeden Samstag Trainings. Besucher kommen dem Berg von außen näher. Ihnen werden die Kenntnisse vermittelt, damit sie sich selbst einschätzen, Gefahren erkennen und auf den Klettersteigen richtig verhalten können.

Wer beim Kletter ins Schwitzen kommt, kann sich den Berg von innen anschauen und die Schellenberger Eishöhle besuchen. Dort ist es deutlich kühler. Sie ist mit zirka 60.000 m³ Eismassen besetzt und somit die größte Eishöhle Deutschlands. Der Rundweg geht durch 30 Meter dicke Eisschichten. Die Eishöhle mit ihren prächtigen Eishallen und Eisdomen, Eisbildungen, Grotten und Eisfällen befindet sich auf 1.570 Metern Höhe. Zur Höhle kommen die Besucher über einen zirka dreistündigen Aufstieg ab Marktschellenberg oder über die Untersbergbahn in etwa 1 ½ bis 2 Stunden Gehzeit über das hochalpine Karstplateau, den Thomas Eder Steg, der jedoch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert.Weitere Informationen: www.eishoehle.net, www.klettersteigschule.de, www.allweglehen.de

Autor

Foto

promobil

Datum

17. Juli 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt