Premiere: Adria Altea 2010 7 Bilder Zoom

Premiere: Adria Altea 2010: Familienheim

Adria erneuert den beliebten Altea. Das Stockbetten-Modell 542 PK stellt sich vor.

Die Konkurrenz schläft nicht. Die Welle der Caravan-Neuheiten für 2011 rollt schon machtvoll heran. Auch wenn sich der Altea in der Saison 2010 noch prächtig ver­kauft, tut Adria gut daran, seine Bestseller-Baureihe rechtzeitig zu erneuern.
Und das tun die Macher der Marke aus Slowenien nun. Sichtbar, aber doch behutsam rücken sie dem ab 11?700 Euro erhältlichen Altea zu Leibe. Das Außendekor wird etwas nüchterner, ohne sich grundlegend zu wandeln. Weiterhin tragen die Wände weißes Aluminiumblech mit Hammerschlag. Das Dach schützt eine GfK-Beplankung gegen Hagelschäden.


Bereits 2010 gönnte man dem Altea eine größere Tür mit praktischem Abfalleimer. Hinzu kommt nun eine Blende, die im Stand den oberen Teil des Radausschnitts abdeckt und die Kederschiene der Seitenschürzen überbrückt. So kann im Vorzelt Zugluft durch das Radhaus verhindert werden.


Deutlich wird der Wandel besonders im Innenraum des Altea. Das neue Möbeldekor namens Rosenholz strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. Der relativ dunkle Farbton kontrastiert effektvoll mit den weißen Stehwänden, die die Wohnatmosphäre optisch auflockern und dem Interieur eine moderne Note geben. Neue Lampen wie die Halogenspots an Sitzgruppe und Betten, eine drei­flammige Deckenleuchte mit LED-Nachtlicht und die Lichtzeile an der Küche sorgen für eine effektivere und stimmungsvollere Beleuchtung.
Das Programm wurde von elf auf sieben Modelle merklich gestrafft. Vier Grundrisse mit Quer-, Längs- oder Queensbett im Bug wenden sich vorrangig an Paare. Familien, die keine Lust haben, zum Schlafen allnächtlich die Sitzgruppe umzubauen, finden im Angebot auch drei Caravans mit Stockbetten. Los geht’s hier beim 462 PK mit 5,13 Meter Aufbaulänge. Wer mehr Platz braucht, sollte sich den 542 PK näher anschauen.


Das inklusive Deichsel 7,25 Meter lange Modell besitzt im Heck zwei Stockbetten. Ein schmaler, raumhoher Wäscheschrank am Kopfende nimmt es mit dem Gepäck der Kinder auf. Davor auf der rechten Seite steht ein kompaktes Bad mit integrierter Dusche. Die zentrale Dinette ist auf vier Personen ausgelegt. Gekocht wird gegenüber an der Küche. Ein großer Kühlschrank ist Serie, eine Mikrowelle gibt’s für 199 Euro extra. Die Eltern schlafen quer im Bug auf einer 1,95 mal 1,36 Meter großen Liegefläche. Deren Komfort lässt sich optional mit einer Kaltschaumma­tratze aufwerten.


Mit Gewichten zwischen 1100 und 1500 Kilogramm zulässigem Gesamtgewicht definiert Adria den Altea ausdrücklich als Reisecaravan. Zumal die durchweg einachsigen Modelle auf Alko-Chassis auch relativ kompakt bleiben. Nur das kleinste Modell, der 390 PS ist 2,07 Meter breit, die sechs größeren jeweils 2,30 Meter.

Auf einen Blick: Adria Altea

• Caravan der Einsteigerklasse mit 7 Grundrissen • Mobiliar erneuert, Außendesign überarbeitet • Aufbaulänge 4,45–5,89 m, Außenbreite 2,07–2,30 m • Grundpreise: ab 11 707 bis 14 707 Euro

Autor

Foto

Foto: Dominic Vierneisel

Datum

29. August 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt