Zoom

News: Familienradeln auf dem Kinderradweg

Daun. Auf dem neuen, nahezu steigungs- und gefällefreien Kinderradweg in der Vulkaneifel wird ein Ausflug zu einer Entdeckertour für die ganze Familie.

An zahlreichen Rast- und Spielplätzen erklären die „kleinen Experten“ anhand von Schautafeln Wissenswertes etwa zu Maaren und Vulkanen, Greifvögeln und alten Burgen, der Eisenbahn sowie seltenen Fledermausarten. Darüber hinaus quert man auf dem Kinderradweg etwa auf dem 28 Meter hohen Dauner Viadukt ein tiefes Tal und durch einen Tunnel namens „Großes Schlitzohr“ einen hohen Berg oder man erlebt bei einem Abstecher in den Adler- und Wolfspark Kasselburg in Pelm Adler, Milane und Falken, Uhus, Eulen und sogar Geier bei Flugshows im freien Flug. Der Kinderradweg ist auf dem Maare-Mosel-Radweg zwischen Daun und Gillenfeld (zirka elf Kilometer) und auf dem Kylltalradweg zwischen Bewingen und Densborn (zirka 20 Kilometer) ausgeschildert. Als Verbindung zwischen Daun und Gerolstein verkehrt samstags, sonn- und feiertags von Mai bis Oktober die Eifelquerbahn (www.eifelquerbahn.de). Am Maare-Mosel-Radweg werden Daun, Schalkenmehren und Gillenfeld samstags, sonn- und feiertags von einem Pendlerbus mit Fahrradanhänger angefahren (www.regioradler.de). Streckenbegleitend zum Kylltalradweg verläuft die Bahnlinie Trier-Köln mit Haltestellen in Gerolstein, Birresborn, Mürlenbach und Densborn (www.der-takt.de). Der Rücktransport zum jeweiligen Ausgangsort lässt sich somit - sollten die Beine einmal vorzeitig schlapp machen - bequem per Bahn und Bus bewerkstelligen. Die „Kinderbroschüre“ zum Radweg sowie der „Elternflyer“ mit detaillierte Tipps zur Tourenplanung gibt es in Daun. Info: Telefon 06592/95130.

Autor

Datum

1. September 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt