Nach der Neugestaltung des Wildgeheges öffnet der Wildpark am Waldhaus am 12. und 13. April wieder seine Pforten. Zoom

Wildpark am Waldhaus beim Fichtelberg: Neugestaltung des Wildgeheges

Nach der Neugestaltung des Wildgeheges am Fichtelberg öffnet der Wildpark am Waldhaus Mehlmeisel im April wieder seine Pforten. Besucher können die Tiere dort ohne störende Zäune beobachten.

Auf über drei Meter hohen Besucherbrücken führt der Weg durch das neue Gehege in der nordbayerischen Erlebnisregion Ochsenkopf. Schafe, Wildschweine, Rotwild, Luchse und Auerhähne können ohne störende Zäune in ihrer natürlichen Umwelt beobachtet werden. Bei den geführten Fütterungstouren, täglich um 14 Uhr, erleben die Besucher die Tiere in Aktion. Der 250 Meter lange Holzsteg ist auch für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen nutzbar.

Das Waldhaus Mehlmeisel ist nicht nur ein Museum, sondern informiert auch über den Wald und macht auf die Bedeutung von Wald und Natur aufmerksam. Rund 1,2 Millionen Euro kostete die ein Jahr dauernde Umgestaltung.

Der Wildpark in Mehlmeisel ist ab sofort bis Ende Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 5 Euro für Erwachsene und für Kinder und Jugendliche 3 Euro. Die Familienkarte gibt es für 12 Euro. Gäste, die die neue Ochsenkopfkarte besitzen, profitieren von den Vergünstigungen. Bereits ab einer Übernachtung wird sie jedem Gast bei Ankunft im Hotel ausgehändigt.

Weitere Infos: Tourismus GmbH Ochsenkopf, Fichtelberg, Service-Telefon 09272 / 97032, www.erlebnis-ochsenkopf.de und www.waldhaus-mehlmeisel.de

Autor

Foto

Erlebnisregion Ochsenkopf

Datum

17. April 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt