Mit dem Zumo 350LM baut Garmin seine Navigations-Serie weiter aus – inklusive lebenslangem Kartenupdate. Zoom

Garmin: Navigation Zumo 350LM

Mit dem Zumo 350LM baut Garmin seine Navigations-Serie weiter aus. Das robuste und schlankes Gerät verfügt über ein besonders helles hochauflösenden Display und einen lebenslangen Kartenupdate.

Es gibt Navigationsgeräte für jede Lebenslage, etwa für Wanderer, Pkw- oder Wohnmobilfahrer mit der Möglichkeit, Fahrzeugmaße einzugeben, oder auch für Zweiräder. Leider sind die Produkte für den jeweiligen Einsatzzweck optimiert, das heißt, es gibt kein Gerät, das alles kann, obwohl dies technisch ohne weiteres sofort möglich wäre. Aber dann würden die Hersteller weniger Hard- und Software verkaufen. Also, welches Produkt wählen?

Universelle Anwendung
Bei Freizeitfahrzeugen sind verschiedene Anwendungen denkbar, einmal im Fahrzeug, aber dann auch an Zweirädern, die auch an Bord sind, beispielsweise Motorroller oder E-Bikes. Daher ist die Überlegung nicht abwegig, ob ein wasserresistentes und solides Produkt aus diesem Bereich nicht auch an Bord eines Freizeitfahrzeugs eine gute Figur machen würde. Dabei muss allerdings auf die Eingabe spezieller Fahrzeugmaße verzichtet werden, auch sind Campingplätze als POI nicht automatisch abrufbar. Dafür erwirbt der Interessent ein Gerät, das zuverlässig navigiert, natürlich auch zu Camping- oder Stellplätzen, wenn deren Adresse oder Koordinaten bekannt sind. Aber dafür gibt es ja beispielsweise die promobil-App.

Immer aktuelle Karten
Mit dem Zumo 350LM ist der Urlauber aktuell unterwegs, dank Lifetime Maps fährt er stets mit dem neuesten Kartenmaterial. Die Karten für 45 Länder Zentral-Europas, die beim Kauf bereits im Gerät enthalten sind, können für die gesamte Produktlebensdauer bis zu viermal jährlich ohne Gebühr aktualisiert werden.

Einfache Orientierung
Während der Fahrt zeigt der Zumo die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten in Städten, auf Bundesstraßen und Autobahnen an und informiert zusätzlich über seine Durchschnitts- und die Maximalgeschwindigkeit. Außerdem verfügt der neue Zumo über eine aktualisierte Kompassdarstellung, die nun separat und direkt aufrufbar ist. Der Fahrspurassistent mit 3D-Kreuzungsansicht bietet dem Fahrer eine einfache Orientierung an Kreuzungen. Grundsätzlich ist die Bedienung aber nicht immer intuitiv. So fragt der Zumo etwa beim Abfahren einer Route nach jedem Stopp, welches Ziel als nächstes angesteuert werden soll. Teilweise fehlt auch etwas die Auswahl, etwa nur zwei Alternativen bei der deutschen Sprechstimme.

Touren planen
Routen lassen sich mit dem 350LM komfortabel organisieren, da das Gerät mit der kostenfreien Garmin BaseCamp Software kompatibel ist. So kann der Nutzer Wegpunkte, Routen und Tracks bereits vorab am heimischen PC oder Mac festlegen und die Planungsergebnisse anschließend ganz einfach auf den Zumo übertragen. Das Tutorial im Internet ist allerdings in Englisch. Überhaupt ist die ausdruckbare Bedienungsanleitung sehr knapp gefasst.

Überblick mit großem Display
Besonderen Komfort bietet das große 4,3-Zoll-Touchscreen-Display, das auch bei schwierigen Lichtverhältnissen gut ablesbar ist. Die Benutzeroberfläche lässt sich durch die extra großen Touchscreen-Buttons auch problemlos mit Handschuhen bedienen. Das kraftstofffeste, vibrationsgeschützte Gehäuse ist zudem wasserresistent und navigiert auch bei Regen oder schlechten Straßenverhältnissen zuverlässig. Beim Abbiegen nennt der Zumo 350LM die Straßennamen über einen bei großen Lautstärken etwas kratzigen Lautsprecher oder Kopfhörer Ausgang (Text-to-Speech-Funktion). Alternativ können diese Hinweise auch kabellos per Bluetooth, z. B. über ein Headset, empfangen werden.

Lieferumfang
Komplettes Montagematerial für den Zweiradlenker und USB-Kabel. Ein Pkw-Saugnapf (10 Euro) muss separat bestellt werden, auch ein TMC-Verkehrsfunkempfänger (70 Euro), der in der 12-Volt-Stromzuleitung integriert ist.

Preise und Verfügbarkeit
Der Preis des neuen Zumo 350LM beträgt 499 Euro. Das kleinere Modell Zumo 340LM, das technisch identisch ist, dessen Karten jedoch nur 22 Länder Zentraleuropas abdecken, kostet 449 Euro; info: www.garmin.com.

Autor

Foto

Garmin

Datum

12. September 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt