Premiere: Hymer Nova S 2010 10 Bilder Zoom

Hymer Nova S 2010: Luxus auf Achse

Wer an Luxuscamping denkt, muss jetzt auch den Hymer Nova S ins Kalkül ziehen. Auch mit Blick aufs einachsige Fahrgestell.

Mit dem neuen Nova S will Hymer in jeder Hinsicht Maßstäbe setzen. Das neue Spitzenmodell soll schöner, besser und vor allem funktionaler sein als das, was die Mitbewerber in dieser Klasse zu bieten haben. Im Kabinenbau hat sich Hymer bereits in den vergangenen Jahren einen Vorsprung erarbeitet. Pual-Aufbau heißt das Zauberwort der Verbundtechnik, die auch beim neuen Nova angewandt wird. Darunter versteht man holzfreie Sandwich-Wände aus glattem Aluminium, Polyurethanschaum (PU) und Sperrholz. Alles zusammen ergibt eine hochfeste, feuch­tigkeitsresistente und sehr gut isolierte Kabine. Die Karosse des Premieren-Caravans wird in Champagner lackiert und mit neuen Applikationen versehen. Besonderer Clou: die Folien in Carbon-Optik mit sportlichem Touch.

Innen besteht der S 545 aus einem Längsbett mit angrenzendem Duschraum samt separatem Waschbereich im Heck. Den Mittelteil teilen sich die Längsküche und gegenüber Kleiderschrank, Tec-Tower und das Multimediacenter. Eine Rundsitzgruppe schließt den Nova vorne ab. Dunkel glänzender Nussbaum im Wechsel mit cremeweißen Acrylflächen dominieren den gediegenen Möbelbau, der an vielen Stellen mit besonderer Funktionalität aufwarten kann. So steht in der Küche ein raumhoher Apothekerauszug, der eine Menge Küchenutensilien unterbringt und sich ebenso lautlos und elegant bewegt wie die Auszüge in den Unterschränken.

Versenkte Klappenschlösser mit Einhandbedienung verriegeln die Hängeschränke. Truhendeckel und Polster in der Sitzgruppe sind mehrfach unterteilt, so kommt man ans Gepäck heran, ohne dass abgeräumt werden muss. Auch die technische Ausstattung kann sich sehen lassen. Etwa der Tec-Tower mit Backofen, großem Kühlschrank und Froster-Fach. Für warme Luft und Wasser ist die Truma C 6002 zuständig, eine Kombination von Heizung und Boiler. Im Sanitärbereich wartet die Keramikschüssel von Dometic auf ihre Besucher. Wo andere eine TV-Vorbereitung zeigen, präsentiert der Nova ein Multimedia-Center.

Herzstücke sind ein klapp- und schwenkbarer 22-Zoll-Flachbildschirm im Hymer-Design und ein Steuergerät, das CD- und Radio-Klänge sowie DVD-Bilder liefert, für Verstärkung sorgt und auch dem iPod Anschluss bietet. Car-Hifi-Spezialist Jehnert entwickelte eigens für Hymer Lautsprecher, sie beschallen Schlafzimmer und Wohnstube mit bestem Klang. Das Lichtkonzept im Nova S entspricht dem Stand der Technik: Kombiniert LED mit Halogenspots, direktes Licht mit indirekter Beleuchtung und spendiert noch einen formschönen Deckenfluter in der guten Stube. Alles zusammen ein ebenso ansprechender wie überzeugender Auftritt. Auch ein gewichtiger: Der Hymer S steht schwerer da als die einachsige Konkurrenz. Doch ein Vertrag mit Alko erlaubt es der Marke, ein Jahr lang exklusiv das neue Zwei-Tonnen-Monoachs-Chassis unter seine Caravans zu bauen. Damit sind Gewichtsprobleme beim Nova vorerst vom Tisch. Es sei denn beim Zugwagen.

Für den Nova S 545 gibt das Unternehmen aus Bad Waldsee eine fahrbereite Masse von 1645 Kilogramm und damit eine Zuladung von immerhin 355 Kilogramm an. Wenn man bedenkt, was alles serienmäßig im Nova S steckt, ein respektabler Wert. Ein Maßstab eben.

Auf einen Blick: Hymer Nova S

  • Erneuerte Spitzenbaureihe von Hymer mit 4 Grund­rissen, je 2 auf Einachs- und Tandem­achs-Chassis
  • Einrichtung komplett erneuert
  • Außendesign überarbeitet
  • Aufbaulängen von 6,32-7,62 m
  • Außenbreite 2,50 m
  • zGG 2.000-2.500 kg
  • Grundpreise: 31.790–36.990 Euro

Autor

Datum

8. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt