Zoom

News: Hyundai Trajet 2,0

Der Hyundai Trajet leidet unter schwachem Benzinmotor und niedriger Anhängelast.

Der Hyundai Trajet ist ein schweres Familienauto mit bis zu sieben Sitzplätzen. Weshalb sich der Vierzylinder-Benziner mit 140 PS müht, das Gespann in Schwung zu bringen. Der Trajet darf 1800 Kilogramm ziehen, muss aber wegen seines begrenzten Gesamtzuggewichtes Federn lassen. Wer die möglichen 475 Kilo zulädt, darf nur noch 1340 Kilo anhängen.
Der fünfte Gang des manuellen Getriebes ist für den Anhängerbetrieb zu lang übersetzt, alle anderen Gangstufen passen. Werden die beiden Einzelsitze der dritten Reihe ausgebaut, entsteht ein großer Laderaum, der mit Zurrösen und Stromanschluss ausgestattet ist. Jedoch leiden Traktion und Fahrkomfort des Hyundai unter Beladung. In Kurven wankt die Karosserie und entlastet das kurveninnere Vorderrad.
Dennoch setzt der günstige Koreaner dem Caravan beim Pendeltest seine Masse entgegen, was zumindest mit kompaktem Caravan zu befriedigenden Ergebnissen bei 80 und 100 km/h führt. Nicht ganz überzeugen können die Sitze. Großen Leuten fehlt es auf den Vorderplätzen an Beinauflage und -freiheit. Wer sich für einen Trajet interessiert, sollte unbedingt den Zweiliter-Diesel ausprobieren.

Hyundai Trajet 2,0: 2,0-l-Benziner; 102 kW/140 PS, 184 Nm bei 4500/min; Gespannmesswerte: 0–80/100 km/h: 19,9/38,1, 60–80/100 km/h im 4./5. Gang 28,2/– s, –/– s; 9,1/12,3 l Normal/100 km (solo/Gespann), Euro 4; max. Anhängelast 12 %: 1800 kg, Leergewicht: 1860 kg, Zuladung abzügl. Stützlast (75 kg): 475 kg; Laderaum: 470–1384 L, L/B/H: 4,70/1,84/1,76 m, Preis: 23 050 Euro. Alle Messwerte mit Zugfahrzeug 2180 kg und Caravan 1400 kg.

Autor

Datum

5. Mai 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt