Judith Milberg, die kreative Ratgeberin von Niesmann+Bischoff gibt Do-it-yourself-Tipps für das mobile Fahrzeug. Die Expertin rückt ziemlich alltägliche Dinge in ein neues Licht. 9 Bilder Zoom

Judith Milberg gibt Tipps: Lampen und Lichter selbst gemacht

Judith Milberg, die kreative Ratgeberin von Niesmann+Bischoff gibt "Do-it-yourself-Tipps" für das Wohnmobil. Die Designerin rückt ganz alltägliche Dinge in ein neues Licht.

Ganz einfach lässt sich aus Topfkratzern eine Lichterkette basteln. Dafür werden Edelstahlspiralen-Topfkratzer in Gold, Silber oder Kupfer, eine Lichterkette mit Schalter und
Dachrinnenfallrohrschutz aus dem Baumarkt benötigt. Zusammen kostet alles etwa 10 Euro. Die Expertin verhüllt nun die "Kralle", der Dachrinnenfallrohrschutz, mit den auseinander gezogenen und zurechtgezupften Spiralen der Topfkratzer. Mit zwei verschiedenen Farben der Topfkratzer bekommt die Lichterkette einen besonderen Look. Abschließend die Lichterkette mit den Leuchten voraus in die "Kralle" stecken.

Eine Filz-Deckenlampe entsteht aus Unterkragenfilz, welches bei Herren-Sakkos eingesetzt wird, einer Handlampe, einem Lampenring sowie eine weiße Schleife. Die Handlampe samt Kabel durch die mittige Öffnung des Lampenrings stecken. Den Unterkragenfilz auf etwa 90x90 Zentimeter zuschneiden. In der Mitte mit einem scharfen Messer einen Kreuzschlitz schneiden (ca. 3x3 cm). Nun das Filzquadrat über die Lampenring-Fassung stülpen. Man kann den Filz komplett herunterhängen lassen. Jedoch nimmt die Lampe so noch mehr Form an, wenn man vier Ecken hochklappt, jeweils zwei kleine Löcher hineinschneiden und mit einer kleinen weißen Schleifen hochbinden. Dies ergibt einen tollen Farb-Effekt.

Aus einer Arbeitsleuchte, Plastiknetzschlauch, Unterkragenfilz und Klebeband bastelt die Expertin eine Filz-Arbeitsleuchte. Den Plastiknetzschlauch komplett über die Arbeitsleuchte ziehen. Dadurch wird die Leuchtkraft der Lampe bereits leicht gedimmt. Neben einem Metalllineal wird ein Cutter benötigt, mit dem im Abstand etwa 7mm gleichmäßige Schlitze in den Filz geschnitten werden. Der Filzstreifen sollte rund 4 cm länger als die Arbeitsleuchte sein, die beiden Enden des Streifens auf einer Breite von etwa 1 cm geschlossen bleiben. Also vorsichtig, bitte nicht zu weit schneiden. Nun den Filz um die Leuchte wickeln und beispielsweise mit einem neonfarbenen Klebeband fixieren. Die Filzleuchte lässt sich mit ihrem Rundhaken aufhängen. Zugleich ist sie, ob an Bord oder zuhause, mit einem Handgriff mobil. Weitere kreative Idden: www.niesmann-bischoff.com .

Autor

Foto

Datum

14. Juli 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt