Zoom

News: Kia Carens

Großes Auto, kleiner Preis: Trotzdem kann der Kia Carens Caravaner nicht überzeugen. Es mangelt an Stärke und Zuladung.

Der renovierte Kia Carens ist eine Mischung aus Kombi und Van. Trotz seiner hoch aufragenden Karosserie hat er nur fünf Sitzplätze, dafür einen großen Kofferraum. Je voller dieser geladen wird – die Zuladung ist mit 329 Kilogramm zu gering – , desto unharmonischer wird das Fahrverhalten des Carens. Wohl auch deshalb beschränken die Koreaner die Anhängelast auf 1200, die Stützlast auf 50 Kilogramm. Bei Windschleppen von LKW oder Fahrbahnverwerfungen muss der Carens-Lenker des Öfteren den Kurs korrigieren.

Die durch den langen Hecküberhang und die Stützlast entlasteten Vorderräder bringt der Commonrail-Diesel besonders bei Nässe in Not. Dann machen sich Antriebseinflüsse auch im Lenkrad bemerkbar. Das relativ niedrige Drehmoment macht den kernigen, aber sparsamen Diesel träge, die Stufung des manuellen Fünfganggetriebes passt. Selten: Für den Carens EX (18 980 Euro) ist ein 1050 Euro teures Viergang-Automatikgetriebe lieferbar. Fazit: Trotz des Preises und des Platzangebotes spricht wenig für den Carens als Zugwagen.

Autor

Datum

4. April 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt