Zoom

News: Knaus-Anteile in mehr Händen

Eine grundlegende Neuordnung der Gesellschafterstruktur bei der Knaus AG: Der bisherige Alleingesellschafter Helmut Knaus hat beschlossen, 70 Prozent der Gesellschaft an seine Kinder und an das Management zu veräußern. Seit dem 1. August hält Helmut Knaus noch 30 Prozent der Anteile. Mit jeweils 20 Prozent sind seither seine Tochter Sandra, sein Sohn Michael und der Vorstandsvorsitzende Thomas Dickenberger an dem Unternehmen beteiligt. Die restlichen zehn Prozent an der Knaus AG hält nun Vorstand Johannes Steinparzer. An den beiden deutschen Unternehmensstandorten Jandelsbrunn und Sinntal-Mottgers werden Caravans und Reisemobile der Marken Knaus, Tabbert, Wilk, Weinsberg und Eifelland gefertigt. Nach der Umstrukturierung glauben sich die neuen Gesellschafter „für die Zukunft bestens gerüstet“. Sie sehen große Wachstumspotenziale für die Branche.

Autor

Datum

3. November 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt