News: Knaus-Krise: Solidaritätsdemo und erste Investorenangebote

Dem Insolvenzverwalter der insolventen Knaus-Tabbert-Group liegen erste Angebote potenzieller Investoren vor. Das teilte das Unternehmen heute mit.

Nun werde auf Basis dieser Angebote zum Einen mit den Investoren verhandelt. Andererseits habe sich der Gläubigerausschuss darauf verständigt, den Restrukturierungskurs weiter voranzutreiben.

Ziel bleibe der Erhalt aller Unternehmens-Standorte und möglichst vieler Arbeitsplätze. Allerdings sei dazu eine "Redimensionierung nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten" Voraussetzung, so der Insolvenzverwalter Michael Jaffé.

Unterdessen formiert sich in der betroffenen Region die Solidarität. Morgen soll laut Passauer Neuer Presse in Jandelsbrunn eine Solidaritätskundgebung stattfinden, zu der neben Betroffenen und Beteiligten auch der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil erwartet werde.

Autor

Datum

6. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt