News: Nach Unfall alle Zeugen angeben

Passiert eine Karambolage, ohne dass die Polizei den Unfall aufnimmt, besteht die Pflicht, bei der schriftlichen Meldung an die Versicherung sämtliche Zeugen zu benennen.

Auch wenn der Zeuge vermutlich nicht im Sinne des Unfallbeteiligten aussagt, ist die Benennung Pflicht, so der Automobilclub-Kraftfahrerschutz. Selbst die ehrliche Überzeugung, dass der Zeuge nichts zur Aufklärung beitragen kann, ändert daran nichts. Wer die Meldepflicht ignoriert, riskiert im Extremfall einen Totalverlust der Versicherungsleistung. Der Gesetzgeber schützt damit letztlich den Versicherer, da falsche Aussagen zu Zeugen dessen Interessen gefährden könnten.

Autor

Datum

25. Oktober 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt