Zoom

News: Nissan Qashqai: Kompakter SUV

Der Nissan Qashqai sieht robust aus, hat aber nur optional Allradantrieb.

Nissan. Nach den Mini-Vans kommen jetzt die kleinen SUV. Der japanische Hersteller bedient den neuen Trend mit dem Qashqai; „Kaschkai“ sprechen Eingeweihte das aus. Klar ist auf jeden Fall, dass die Karosserieabmessungen in etwa einer Kompaktlimousine entsprechen und sein bevorzugtes Terrain der Asphalt ist, obwohl es den Qashqai nicht nur mit Front-, sondern auch mit Allradantrieb gibt.

Jeweils zwei Benzin- und Dieselmotoren stehen zur Wahl mit Leistungen ab 106 PS. Der große Zweiliterdiesel, serienmäßig mit Rußpartikelfilter, mobilisiert 150 PS. Er nimmt bis zu 1400 Kilogramm an den Haken. Den Durchschnittsverbrauch gibt Nissan für den Fronttriebler mit 6,6 Litern auf hundert Kilometer an. Der preisgünstigste Qashqai kos­-tet 19 790, der Zweiliterdiesel mit Sechsganggetriebe ab 24 890 Euro. Info: Telefon 0 22 32/5 70, www.nissan.de.

Autor

Datum

4. Juni 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt