Zoom

News: Nord-Süd-Gefälle bei Kinderunfällen

So lautet das Ergebnis einer bevölkerungsbezogener Analyse der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) auf Kreisebene.

Nach Auskunft der Automobilclubs ACE verunglücken Kinder als Fußgänger besonders häufig in Nordrhein-Westfalen und großen Städten der Bundesrepublik. Als Radfahrer sind sie jedoch besonders in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg gefährdet.

Weitere Erkenntnisse:
- Als Mitfahrer in Pkw verunglücken die meisten Kinder in den ländlichen Gebieten Bayerns sowie den östlichen Regionen der Bundesrepublik.
- Das das auf die Altersgruppe bezogene Risiko für Fußgänger nimmt mit der Größe einer Stadt zu.
- Radfahrer verunglücken in so genannten Mittelstädten besonders häufig.
- Als Mitfahrer in Pkw tragen Kinder in sehr kleinen Orten unter 10.000 Einwohnern ein deutlich erhöhtes Risiko.

Autor

Foto

Foto: Thomas Tobaben/Pixelio/www.pixelio.de

Datum

28. Oktober 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt