Zoom

News: Schlechte Sicht im Straßenverkehr

Rund 300.000 Verkehrsunfälle haben jährlich nach einer aktuellen Schätzung eine gemeinsame Ursache: zu schwache Sehleistung.

Außerdem belegen nach Auskunft des Automobilclubs ACE Studien, dass bis zu 30 Prozent aller Autofahrer schlecht sehen. Trotzdem tragen sie keine oder nur eine unzureichende Sehhilfe.

Dabei nimmt die Sehschärfe ab dem 50. Lebensjahr regelmäßig ab. Der Bundesverband der Augenärzte schätzt sogar, dass etwa elf Prozent der Autofahrer zwischen 50 und 59 Jahren und 20 Prozent ab dem 60. Lebensjahr nachts nicht mehr fahrtauglich seien.

Menschen mit schlechter Sehfähigkeit müssen sich beim Autofahren stärker konzentrieren. Daher wird zu regelmäßigen Kontrollen beim Augenarzt geraten: mit steigendem Alter alle zwei Jahre - nicht für Brillen- und Kontaktlinsenträger.

Autor

Foto

Foto: wrw/pixelio/www.pixelio.de

Datum

30. Oktober 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt