News: Schweiz: Kein Pardon für Raser

Autofahrer in der Schweiz riskieren drastische Geldbußen, wenn sie die vorgeschriebene Geschwindigkeit deutlich überschreiten. Extrem teuer kann es dabei für Temposünder werden, die ein hohes Monatseinkommen beziehen. Von Großverdienern können Bußgelder bis zu 40 000 Franken (rund 26 000 Euro) verlangt werden. Die ganze Härte der Schweizer Verkehrsgesetze bekam jüngst ein Autofahrer zu spüren, der auf einer Straße die erlaubten 80 Stundenkilometer um 36 km/h überschritt. Er legte Widerspruch gegen eine Verwarnung ein. Ohne Erfolg: Das zuständige Obergericht legte die hohen Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Mannes zugrunde und verurteilte den Temposünder zu einer Geldbuße von nicht weniger als 25 000 Franken (rund 17 000 Euro).

Autor

Datum

14. Juli 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt