Zoom

News: Steuererhöhung: Richtig rechnen, Steuern sparen

Auch für alle ab 1. Januar 2007 ausgelieferten Freizeitfahrzeuge gilt der von 16 auf 19 Prozent erhöhte Mehrwertsteuersatz. ADAC-Juristen weisen darauf hin, dass beim Vertragsabschluss vor dem 1. September 2006 auch dann 19 Prozent fällig werden, wenn 16 Prozent im Vertrag ausgewiesen sind.
Kurios: Beim Kauf nach dem 1. September wird der Kunde dagegen nur dann mit 19 Prozent belastet, wenn diese im Vertrag stehen – es sei denn, es gibt dort eine entsprechende Preisanpassungsklausel oder es wurde eine Lieferfrist von mehr als vier Monaten vereinbart.
Wer sich die drei Prozent Steuer sparen will, ist lediglich mit einem vereinbarten Festpreis beziehungsweise Bruttopreis auf der sicheren Seite.

Autor

Datum

25. August 2006
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt