News: Überfahrt einer roten Ampel schwer nachweisbar

Steht eine Ampel länger als eine Sekunde auf Rot und wird dann noch überfahren, drohen im Normalfall Fahrverbote.

Allerdings sollten sich Betroffene vergewissern, ob ihnen der Tatbestand auch wirklich nachgewiesen werden kann, meint der Düsseldorfer Verkehrsstrafrechtler Christian Demuth. Kann der Tritt aufs Gaspedal durch eine weiter entfernte Ampel begründet werden? Ist der Schutzbereich der Kreuzung wirklich überquert werden? Kann der Fahrer auf dem Beweisfoto eindeutig identifiziert werden? Wie wurde dokumentiert, dass wirklich eine volle Sekunde vor der Überfahrt verstrichen ist? In Einzelfällen kann ein entsprechender Einspruch gegen den Führerscheinentzug so zum Erfolg führen.

Autor

Datum

28. März 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt