Fahrrad spezial: Alles was recht ist Zoom

Vorsicht beim Überholen: 1,5 Meter Abstand beim Überholen von Radlern

Wer im Straßenverkehr einen Fahrradfahrer überholt, ist verpflichtet dabe mindestens 1,5 Meter Abstand zu ihm halten. Ansonsten macht man sich strafbar, so der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz.

Frisch aus der Fahrschule raus können wir uns oft noch an die meisten Verkehrs- und Abstandsregeln erinnern. Mit den Jahren verblassen die genauen Verhaltensweisen meist. Wie die Regel, dass Autofahrer beim Überholen eines Fahrradfahrers mindestens 1,5 Meter Abstand halten müssen und ansonsten nicht Überholen dürfen.

Bei zu wenig Abstand droht eine Anzeige

Der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) beobachtete häufiges Fehlverhalten beim Überholen und warnt: "Selbst wenn es nicht zum Unfall kommt und niemand verletzt wurde, muss der Autofahrer, der den Abstand nicht einhält, mit einer Anzeige wegen Nötigung oder Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen".

Ab 90 km/h müssen es sogar zwei Meter Abstand sein. Das gilt laut KS auch für Lkw, bei schlechten Straßenverhältnissen mit Schlaglöchern oder winterlicher Fahrbahn, bei starkem Wind sowie beim Überholen radfahrender Kinder oder wenn ein Kind auf dem Rad mitgenommen wird.

Autor

Foto

Hersteller, Pressedienst Fahrrad, ADFC/Jens Lehmkühler

Datum

20. August 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt