Zubehör: Ausprobiert, Navi 4 Bilder Zoom

Travel Pilot 70 Camping von Blaupunkt im Test: Mobiler Wegweiser

Das Navi bietet eine übersichtliche Darstellung und erlaubt, Gespannprofile einzugeben. In der 7-Zoll-Version kann eine Rückfahrkamera angeschlossen werden. Die Halterung ist für steile Scheiben ungeeignet.

Der riesige Monitor fällt als erstes auf. 17,5 Zentimeter misst er bei der von CARAVANING ausprobierten 7-Zoll-Variante in der Diagonalen. Zwar gibt es das Blaupunkt-Navisystem Travel Pilot Camping ab 279 Euro auch mit einem kleineren 5- Zoll-Monitor, doch je weiter der vom Fahrer weg platziert werden muss, desto besser ist ein größerer.

Das Gerät verfügt über eine übersichtliche Darstellung und logische Menüführung. Unter dem Punkt Truck Routing erlaubt es die Eingabe gespannspezifischer Daten wie Länge, Breite, Höhe und Gewicht, die dann bei der Routenberechnung ebenso berücksichtigt werden wie Staumeldungen und Umweltzonen. Als Kartenmaterial, für das es übrigens ein lebenslanges kostenfreies Update gibt, ist Europa plus Russland hinterlegt sowie die Stellplatzdaten des ADAC.

Während der Fahrt informiert das Navigerät den Fahrer im Display unter ökonomischen Gesichtspunkten über sein Fahrverhalten. Zudem warnt es optisch und akustisch bei Geschwindigkeitsübertretungen.

Im Einsatz schlug sich das Travel Pilot 70 Camping insgesamt gut. Dass es am Ende nur zu einem bedingt empfehlenswert reicht, ist der Tatsache geschuldet, dass die Halterung für steile Scheiben ungeeignet ist und dass es uns im Autobahnstau zum Wenden aufforderte - was allerdings ein Einzelfall blieb.

Info: Telefon 0511/12383506 www.blaupunkt.de

Autor

Datum

16. Dezember 2013
5 4 3 2 1 4,3620689655172 5 58
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt