Campingplatz-Tipp Dänemark: Bøjden Strand Camping

Auf dem Marktplatz von Fåborg sprudelt ein Brunnen, der dem mythischen Urvater aller Riesen mit Namen Ymer (nicht Hymer!) gewidmet ist. Nicht mythisch, sondern ganz real ist der nahe gelegene Campingplatz am Strand von Bøjden.

Er ist von Deutschland aus besonders gut zu erreichen, denn von Flensburg über die Insel Als (Brückenverbindung) geht es per Fähre direkt nach Bøjden an der Südspitze Fünens. Dort angekommen, schützt eine Hecke vor dem Seewind.

Einrichtungen für Reisemobilfahrer, teilweise Parzellen mit Frisch- und Abwasseranschluss sowie sehr gute Sanitäranlagen (allerdings mit Münzduschen) belegen den hohen Standard. Eigene Boote dürfen ebenso mitgebracht werden wie Haustiere. Wer kein Boot hat, kann Motor- und Ruderboote mieten. Mit seiner Wasserrutsche am Strand und einem Freibad, Hüpfkissen und allerlei anderen Spielattraktionen steht der Platz – für Dänemark typisch – bei Familien hoch im Kurs. Die Kinder schätzen auch den Mini-Zug, der über den Platz rumpelt. Gleichwohl eignet sich das Camp ebenso gut für einen komfortablen Stopp auf der Durchreise oder um von hier aus die Insel des Dichters Hans Christian Andersen kennen zu lernen. Einkaufsmöglichkeiten sind gegeben, ein Restaurant grenzt an den Campingplatz an.

Camping Cheques werden jetzt noch bis zum 27. Juni und in der Nachsaison schon vom 9. August bis 12. September angenommen. Weitere Informationen finden sich im Internet auf der Homepage http://www.bojden.dk.

Autor

Datum

11. August 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt