Zoom

Campingplatz-Tipp Ardennen: Camping La Samaritaine

Beim Namen „Ardennen“ denken viele an Luxemburg und Südbelgien, nicht jedoch an Frankreich. Dabei zeigt sich das Mittelgebirge gerade dort von seiner interessantesten Seite:

Nach Südwesten geht es in die Champagne über, wo der Welt berühmtester Schaumwein herkommt. Und am Zusammenfluss von Semoy und Meuse, die in Belgien Semois und Maas heißen, ist es so idyllisch wie kaum sonstwo. Abseits der Hektik großer Städte und doch gut erreichbar – auch dank der neuen, gebührenfreien Autobahn A 34 nach Reims –, steckt die Gegend um das kleine Dorf Buzancy voller Aktivitäten und historischer Kleinode.

Ob Europas größte Festungsstadt Sedan oder die Place Ducale in Charleville-Mézières, Ausflugsziele gibt es reichlich. Die französischen Ardennen sind auch die Heimat der Dichter Arthur Rimbaud und Paul Verlaine. Sie sind außerdem als Schlachtfeld dreier Kriege ein Mahnmal für den Frieden.

Der Sites-et-Paysages-Campingplatz La Samaritaine trägt drei Sterne. Er bietet etwas über 100 Stellplätze, die alle deutlich über 100 Quadratmeter groß sind. Darunter sind auch einige befestigte Reisemobilplätze. Hunde sind willkommen. Die Sanitärausstattung ist zufrieden stellend. Am Etang de la Samaritaine kann man angeln und baden (überwachter Strand).

In der Nachsaison 2004 werden Camping Cheques vom 23. August bis 26. September angenommen. Weitere Informationen lassen sich im Internet ausfindig machen, unter http://www.camping-lasamaritaine.fr/de/ .

Autor

Datum

16. August 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt