Zoom

Campingplatz-Tipp Provence: Camping Les Micocouliers

Groß ist der Baum „Micocoulier“, von dem der Campingplatz seinen Namen leiht, klein dagegen das Areal. Nur 65 Stellplätze bietet die provenzalische Campinganlage.

Der überschaubare Platz besitzt aber alles für einen angenehmen Aufenthalt: ein Freibad von zwölf mal acht Meter, zusätzlich ein Planschbecken, Tischtennis, Volleyball und die unvermeidliche Boule-Bahn. Erst 1996 haben Claude und Michèle Riehl das Gelände zwischen Avignon und Arles zu einem Campingplatz ausgebaut. Und weil Familie Riehl aus dem Elsass in den warmen Süden gezogen ist, ist ihr fließend gesprochenes Deutsch eine angenehme Dreingabe für einen Urlaub ohne Sprachbarrieren.

Die Ruhe auf dem Campingplatz ist nahezu vollkommen, ab und an klappern allerdings die Störche, die rund-herum nisten. An einem Kiosk verkauft Familie Riehl frische Backwaren, Kleinigkeiten des täglichen Bedarfs und Getränke. Der Ort Graveson-en-Provence bietet sämtliche Geschäfte und Restaurants. Highlight ist ein regelmäßig abgehaltener Bauernmarkt.

An Ausflugszielen herrscht kein Mangel, zwischen dem römischen Pont du Gard und dem lebendigen Künstlerstädtchen Les Beaux ist die Provence ein wahres Füllhorn für Kultur- und Landschaftsfreunde. Les Micocouliers öffnet am 15. März, nimmt Cheques bis zum 30. Juni und wieder ab dem 25. August. Cheques werden bis zum Schließungstag am 15. Oktober angenommen. Informationen im Internet unter http://micocou.free.fr (tatsächlich ohne „www“ einzutippen).

Autor

Datum

15. Januar 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt