Zoom

Campingplatz-Tipp Venetien: Vela Blu Camping Village

Das blaue Segel, was vela blu auf Deutsch heißt, spannt sich für Camper gegenüber Venedig auf dem Littorale von Cavallino. Mit dem Fahrrad gelangt man vom Campingplatz bequem bis nach Punta Sabbioni, von wo die Fähre nach Venedig, aber auch zu den Inseln Murano, Burano und Torcello hinüberfährt.

Der Campingplatz wurde vor wenigen Jahren von der Familie Granzotto übernommen, die an der Adria mehrere Campingplätze, Bungalowdörfer und bald auch ein Vier-Sterne-Hotel betreibt.

Dem kleinen Campingplatz hat dies einen gewaltigen Investitionsschub gebracht, infolge dessen alle Wege gepflastert, die Sanitäranlagen grundlegend modernisiert wurden und ein Schwimmbad in Planung ging. Dieses wird voraussichtlich 2005 zur Verfügung stehen. Da allerdings Vela Blu direkt an einem riesigen Sandstrand liegt, wird es nicht sonderlich vermisst.

Alle Einrichtungen rangieren auf hohem Niveau, einzig die Stellplatzgröße von rund 65  Quadratmetern zeugt noch von der ursprünglichen Drei-Sterne-Qualität. Die Stellplätze zu vergrößern ist indes nicht einfach, denn ein natürlicher Pinienwald gibt dem Campingplatz Schatten und Duft.

Dem Umweltschutz hat sich Vela Blu ganz besonders verschrieben und dokumentiert das mit einer Zertifizierung nach ISO 14001. Der Platz ist Mitglied des „Manifesto Turistico Ambientale“, das an der oberen Adria mit Aufsehen erregenden Umweltinitiativen aktiv wird. So wurde die Mülltrennung bis zur Sortierung organisiert, und die ursprünglichen Dünen werden wieder hergestellt.

Camping Cheques gelten in der Nachsaison seit dem 21. August und noch bis zur Schließung am 18. September.

Info: http://www.velablu.it

Autor

Datum

16. September 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt