WASSERSPASS ZU JEDER ZEIT in einer freundlichen Ferienregion am Südrand der Cevennen. 10 Bilder Zoom

Campingplatz-Tipp Camping de L’Arche: Wasserspaß zu jeder Zeit

Wasserspaß zu jeder Zeit in einer freundlichen Ferienregion in Frankreich am Südrand der Cevennen auf dem Camping de L'Arche. Der Campingplatz liegt nur 2,5 Kilometer von Anuze entfernt am Fluss.

Genau 50 Jahre ist es her, da setzten Edith und Pierre Issarte eine für die damaligen Verhältnisse kühne Idee in die Tat um: auf einem idyllisch am Flussufer des Gardon gelegenen Stück Brachland einen Campingplatz anzulegen. 

Heute führt die zweite Eigentümergeneration das Zepter: Annie und David Issarte – und von den drei Söhnen, die allesamt noch in der Berufsausbildung stecken, steht einer bereits in den Startlöchern: Nicolas kümmert sich neben seinem betriebswirtschaftlichen Studium in Teilzeit um Restaurant und Bar. 

In aller Bescheidenheit feiert Familie Issarte in diesem Jahr das runde Jubiläum ihrer Anlage. Mut und Weitblick hat sie nicht nur in den Anfangstagen, sondern auch erneut wieder vor zehn Jahren bewiesen: mit der Realisation einer Bade- und Wellnesslandschaft, wie sie bis heute in der Region einzigartig ist. 

Dieser zweite kühne Entschluss trägt gleichfalls Früchte, denn so verlängern sich Campingsaison und Verweildauer der Gäste deutlich. Auch wenn mal kühles oder Regenwetter, Niedrig- oder Hochwasser am Fluss herrschen, können sie auf den Sprudelliegen oder im Whirlpool planschen, gegen die Gegenstromanlage anschwimmen, die Wasserrutschen hinabsausen oder sich auf Wärmeliegen, in der Sauna oder im Dampfbad verwöhnen lassen. Und für die Kleinen gibt es selbstverständlich auch ein Planschbecken. All dies ist liebevoll angelegt mit Brückchen und Säulen, in schwungvollen Formen, mit Palmen und künstlichen Felsen. Wer würde da gleich beim ersten Regentropfen abreisen? 

Ein noch imposanteres Badeparadies lockt Wasserratten bei freundlich-sommerlichen Verhältnissen: der Fluss Gardon, an dessen Gestade sich der Campingplatz erstreckt. Da gibt es Kiesbänke, von denen aus man, am besten mit Badeschuhen bewaffnet, bequem ins flache Wasser platschen kann, kleine Stromschnellen und ruhige Buchten. An anderen Stellen säumen (echte!) Felsen den Fluss und haben sich tiefe Tümpel gebildet. Je nach Temperament kann hier nach Herzenslust gepaddelt, geschwommen, geklettert, gesprungen oder geangelt werden. Mit etwas Glück findet sich auch eine ruhige Nische, in der sich Fische, Kröten und Insekten beobachten lassen. 

Laure, die gute Seele in der Rezeption, spricht perfekt Deutsch, und auch Familie Issarte ist des Deutschen ziemlich mächtig; Sohn Jean-François, ein musikalisches Talent, studiert bei dem deutschen Startrompeter Prof. Reinhold Friedrich in Karlsruhe. 

Zahllose Wanderwege und Ausflugsmöglichkeiten bietet die Umgebung: Tropfsteinhöhlen, ein Seiden-Museum, einen historischen Dampfzug, einen Abenteuerpark, einen Fossilienwald und vieles mehr. Und wer mal einen Tag am Meer verbringen möchte, fährt mit dem Auto in etwa 90 Minuten zum Beispiel zur Pointe de l’Espiguette bei Le Grau-du-Roi, wo es einen grandiosen Sandstrand gibt.

Camping de L'Arche im Überblick

Lage: Sehr ruhig 2,5 Kilometer nordwestlich des Zentrums von Anduze unmittelbar am Flussufer in malerischer Umgebung gelegen.
Ausstattung: Moderne Sanitäreinrichtungen, teils barrierefrei, Babywickelraum, Hundedusche, ausschließlich Komfortstellplätze, kleiner Laden.
Freizeitwert: Frei- und Hallenbad, Wasserrutsche, Wellness, Baden im Fluss, Spiel- und Sportplätze, Animation, Sport- und Unterhaltungsprogramm.
Adresse:
Route de Saint-Jean du Gard, F- 30140 Anduze, Frankreich, Telefon 00 33/4 66 61 74 08, E-Mail contact@camping-arche.com, www.camping-arche.fr, GPS 44°04’07’’N, 03°58’21’’O.
Größe und Charakter: 10 ha, 262 Stellplätze, keine Dauercamper, 40 Mietunterkünfte. Teils terrassiertes, teils ebenes, baumbestandenes Wiesengelände am Fluss.
Öffnungszeiten: Ende März bis Ende September.
Preise: Hauptsaison: Pausch. für 2 Pers., Stellplatz, Strom (10 A), Wasser- u. Abwasseranschl., W-LAN, Zugang Schwimmbad 47 Euro, zus. Pers. 10 Euro, Kind bis 3 Jahre frei, bis 9 Jahre 7,50 Euro, Hund 5,50 Euro, Kurtaxe 0,60 Euro/Erw.
Attraktionen: Toller Fluss-Badestrand, beheizte, teils überdachte Badelandschaft, Sauna, Hamam, Whirlpool, Massage; Bar, Restaurant, Sportfelder, Spielplätze, Trampoline u. v. m.

Der besondere Tipp von CARAVANING

Bambouseraie: heißt ein botanischer Garten in Sichtweite des Campingplatzes auf dem gegenüberliegenden Gardon-Ufer. Auf dem 34 Hektar großen, teils dschungelartigen Areal sind zahlreiche Bambusarten zu sehen. Neben Bambuswäldern zählen ein japanischer Garten, ein Labyrinth, ein laotisches Dorf, Café, Gärtnerei und Laden zu den Attraktionen. www.bambouseraie.com 

Das Musée du Désert: Bei dem Cevennendörfchen Mialet, eine Viertelstunde Autofahrt vom Campingplatz entfernt, versteckt sich im Mas Soubeyran das Musée du Désert. Hier, im Geburtshaus des Hugenottenführers Pierre Laporte, genannt Rolland, erinnert das Museum in 15 Räumlichkeiten an die Geschichte des südfranzösischen Protestantismus. Anhand von fast 2000 Exponaten erhält der Besucher Einblicke in die Reformationszeit, die Zeit des "Désert" (von der Aufhebung des Edikts von Nantes 1685 bis zum Toleranzedikt 1787), den Kamisardenkrieg, das tägliche Leben im Untergrund zwischen Unterdrückung und Widerstand und den langen Weg bis zur Gewissensfreiheit. 2011 feierte das Museum sein hundertjähriges Bestehen. www.museedudesert.com

Foto

Weidenfeld, Camping de L’Arche, Karte: Hallwag

Datum

2. Oktober 2016
Dieser Artikel stammt aus Heft CARAVANING 9/2016.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt