Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Campingplatz-Tipp am Bodensee

Camping Wirthshof

Camping Wirtshof bietet ein exqisites Gesundheits- und Freizeitangebot. Foto: Thomas Cernak 11 Bilder

Camping Wirthshof ist eine Komfortanlage in der Region Bodensee mit exquisitem Gesundheits- und Freizeitangebot. Für den Spaß der Jugend sorgen drei Kinderspielplätze, Minigolf, Pit-Pat und mehr.

06.11.2015 Thomas Cernak

Das Jahr 1969 steht für erfolgreiche Premieren. Die beiden berühmtesten sind die erste bemannte Mondlandung und der Erstflug des Jumbojets. Für zusätzlich frischen Wind sorgten damals die Regierungswechsel in Washington, Paris und Bonn. Fernab vom Weltgeschehen gründete in jenen Tagen das Landwirtsehepaar Hildegard und Bernhard Wirth den Campingplatz „Wirthshof“ am Rand von Markdorf, einer Kleinstadt im Bodenseekreis. Sie befindet sich am Fuß des Gehrenbergs (754 Meter), etwa sieben Kilometer vom „Schwabenmeer“ entfernt. Aufgrund dieser Lage trägt der Ort oft den Beinamen „Balkon zum Bodensee“.

„Die Großeltern waren selbst begeisterte Camper“, sagt der Enkel Claudius Wirth und fährt fort: „Sie trieben den Platzausbau sehr engagiert voran und konnten daher schon im Jahr nach der Eröffnung das beheizte Freibad einweihen, eines der ersten in der Region. 1990 übernahmen die Söhne Josef und Bernd mit ihren Frauen Maria und Ingrid die Führung und bauten das Gelände weiter aus.“

Mit Claudius ist die dritte Generation an die Spitze gerückt. Nach dem allzu frühen Tod des Vaters und des Onkels leiten er und seine Frau Lenka zusammen mit Mutter Maria den Campingplatz samt angeschlossenem Hotel. Sportangebote, die von Hotel- wie Campinggästen gerne genutzt werden, hat Claudius’ Schwester Katja ausgearbeitet. Die diplomierte Sportwissenschaftlerin rät Stressgeplagten zu bewährten Entspannungstechniken wie Yoga und Chigong, aber auch zu Nia, einer Form, in der Yoga, westliche Tanzrhythmen und fernöstliche Kampfsportarten miteinander verschmelzen. Schwester Stefanie und ihr Team sind indes für die Schönheit zuständig: Hier werden die Gäste auf Wunsch mit wohltuenden Gesichts- und Ganzkörperbehandlungen sowie Massagen verwöhnt, bei denen ausschließlich Naturprodukte zum Einsatz kommen.

Den Kern des Wellnessbereichs bildet die schicke Saunalandschaft, ausgestattet unter anderem mit finnischer Sauna, Bio- Sauna und Tepidarium, einem Wärmestrahlungsbad zur Immunstärkung, das schon die alten Römer sehr schätzten. Auch die modernen, gepflegten Sanitäranlagen des Campingplatzes gefallen auf Anhieb: Sie verfügen zum Beispiel über behindertengerechte Bäder, separate Kinderwaschräume und mietbare Sanitärkabinen. Wasch- und Trockenautomaten zählen ebenfalls zur Einrichtung.

Drei Kinderspielplätze, Minigolf, Pit-Pat, Beachvolleyball, Fußball, Basketball und Tischtennis sowie die neue wetterunabhängige Spielscheuer sorgen dafür, dass die Jugend stets ihren Spaß hat. Durch die zentrale Lage ist der Campingplatz der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge rund um den Bodensee und für Fahrten in die nahe gelegenen Alpen – gerade jetzt in der goldenen Jahreszeit, wenn der Wirthshof mit günstigen Herbstsparwochen wirbt.

Der besondere Tipp

Wanderfreunde freuen sich über den 14,6 Kilometer langen Wanderweg „Guck ins Land“, der im Markdorfer Stadtteil Möggenweiler startet und um den waldreichen Gehrenberg herumführt. 468 Höhenmeter sind dabei zu überwinden. Zu den Stationen gehört der 30 Meter hohe Gehrenbergturm mit toller Aussicht über den Bodensee und der „Linzgaublick“. www.bodensee-landgaenge.de

Barocke Schätze am Bodensee

Man muss kein Kunsthistoriker sein, um zu erkennen, dass sich die Formen und Farben der Bodenseelandschaft in den prachtvollen, üppig gestalteten Barockkirchen und Klosteranlagen widerspiegeln, die im 18. Jahrhundert rings um das Ufer entstanden sind. Dazu gehören das Kloster Salem, die Kirchen der Benediktinerabteien Weingarten und Sankt Gallen, das Neue Schloss in Meersburg, die Stiftskirche in Lindau, das Deutschordensritterschloss und die Kirche auf der Insel Mainau; dazu zahlreiche weniger bekannte Schätze wie etwa die Schutzmantelkapelle in Markdorf. Viele verkörpern den typischen Bodenseestil, der besonders schön in der malerisch gelegenen Wallfahrtskirche Birnau durch das harmonische Zusammenwirken von Baumeister, Bildhauer und Maler zum Ausdruck kommt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
CARAVANING 10/2015
Heft 10 / 2015 15. September 2015 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Sponsored Section