Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Campingplatz-Tipp Kroatien

Camping Cikat auf der Insel Lošinj

Strand Camping Cikat Kroatien Insel Losinj Foto: Thomas Cernak 10 Bilder

Reif für die Insel mit dem türkisfarbenem Meer? Falls ja, die Anlage Camping Cikat in einem Kiefernwald an einer Bucht auf Lošinj in Kroatien verspricht ganzjährig Erholung und Spaß.

02.04.2017 Thomas Cernak

Durchschnittlich 2.580 Sonnenstunden im Jahr bescheren der Insel Lošinj eine subtropische Vegetation, bestehend etwa aus Agaven, Palmen oder Zitrusbäumen. Darüber hinaus stellt der Kiefernwald, der sich dort großflächig im Westen des Hauptortes Mali Lošinj ausbreitet, eine Besonderheit in der kroatischen Inselwelt dar: Die Bäume pflanzte der Botaniker Ambroz Haračić am Ende des 19. Jahrhunderts. Ihr kühlender Einfluss zusammen mit anderen Faktoren wie natürlichen Aerosolen schaffen ein gesundes Mikroklima, was eine Studie bestätigt hat. Die Mediziner kamen zu dem erstaunlichen Ergebnis, dass bei einem Inselaufenthalt von mehr als elf Tagen die Lungenkapazität messbar zunimmt – ohne sportliches Zutun.

Die nachgewiesene Wirkung bewog im Jahr 2014 das Management von Camping Čikat dazu, die Anlage in Verbindung mit zubuchbaren externen Gesundheitsangeboten ganzjährig zu betreiben. Das sei ein guter Entschluss gewesen, wie die steigenden Nächtigungszahlen im Winterhalbjahr belegen, sagt Dejan Jakovljević, Marketing-Direktor der Jadranka-Camping-Gruppe. Er berichtet aber auch von zäher Überzeugungsarbeit, die nötig war, dass etwa Restaurant und Supermarkt nun jeden Tag in der Nebensaison für wenige Stunden öffnen. Gulaschsuppe und Glühwein ergänzen in der kühlen Jahreszeit die Speisekarte – und natürlich erstrahlt jetzt in der Silvesternacht ein Feuerwerk am Firmament. Weitere Neuerungen, die vor allem den Sommer betreffen, waren jedoch noch weitaus schwieriger umzusetzen.

An erster Stelle ist hier der aufwendig gestaltete, wenige hundert Meter vom Strand platzierte Aqua-Park zu nennen. Seine Dimensionen sind beachtlich: Das 6.500 Quadratmeter große öffentliche Gelände bietet den Badegästen insgesamt 2.800 Quadratmeter Wasserfläche. Die sechs mit Meerwasser gefüllten Becken verfügen unter anderem über Hydromassageliegen und Schwallduschen. Innere Kühlung verheißt zudem die Pool-Bar. Im Erlebnisbereich erfreuen Rutschen und ein „Wasserschloss“ die Jugend sowie ein 1.200-Liter-Fass, das sich, nachdem es randvoll gelaufen ist, wie ein donnernder Fall übers Schloss ergießt. 33 mal 25 Meter misst im Übrigen das Schwimmbecken. Der Eintritt ist für Campinggäste gratis.

Die Verbesserungen im Sanitärbereich wurden ebenfalls vorangetrieben. Hinzugekommen sind behindertengerechte Einrichtungen, Mietbäder für Familien, Babyraum und Strandduschen. Komfortparzellen – Standard, Premium und Superior – und eine Indoor-Spielanlage mit Namen „Family fun park Pepé“ samt Kinderanimation gehören zu den weiteren platzeigenen Angeboten. Wer ein paar Schritte vors Tor tritt, findet eine Surf- und Tauchschule vor sowie Sportplätze aller Art: für Tennis, Fußball, Basketball und Beachvolleyball, außerdem Bootsvermietungen – oder einfach nur schöne Wanderwege.

Der besondere Tipp von CARAVANING

2.000 Jahre lang lag unbemerkt im Meer vor Lošinj eine Bronzestatue. Die 1999 geborgene Figur zeigt einen griechischen Athleten, der sich nach einem Wettkampf die Haut mit einem Strigilis reinigt. Diese Darstellungsart nennt man Apoksiomen. Zu bestaunen ist das restaurierte Werk nebst Beispielen ähnlicher Funde (Foto) in einem eigens renovierten Stadtpalast. www.muzejapoksiomena.hr

Die liebenswerte Nachbarin

Den Worten von Goethe zufolge sind Namen nur Schall und Rauch, also nichts Bleibendes. So ist es auch im Fall Veli Lošinj, der Nachbarortschaft von Mali Lošinj. Wenngleich „Mali“ auf Kroatisch „klein“ bedeutet und „Veli“ groß, ist heute Veli das beschauliche Gegenbild zum betriebsamen Mali. Die Ortsbezeichnungen stammen aus dem 19. Jahrhundert, als Veli Lošinj noch ein wichtiges Zentrum des Schiffsbaus war. Blickfang an dem mit bunten Fischerbooten bestückten Hafen ist die stattliche Barockbasilika Sveti Antun, deren kostbare Inneneinrichtung einst reiche Kapitäne stifteten. Im massiven Wehrturm nebenan, der etlichen Piratenangriffen standhielt, ist das Stadtmuseum untergebracht. Den schönsten Blick auf die Dächer hat man von der Kapelle Sveti Ivan am Gipfel des Kalvarija-Hügels (234 m), wo ein alter Kreuzweg hinaufführt.

Camping Čikat auf der kroatischen Insel Lošinj – Alle Infos

Adresse: Čikat 6a, 51550 Mali Lošinj, Kroatien, Telefon 0 03 85/51 23 21 25, E-Mail info@camp-cikat.com, www.camps-cres-losinj.com, GPS 44°32'09„N, 14°26'59“O.
Größe und Charakter: 30 ha, 403 parzellierte Touristenplätze, davon 297 mit Anschlüssen für Strom und Wasser, viele Mietunterkünfte. Teils geneigtes, naturbelassenes Areal, teils auf Terrassen aus Natursteinen in hochstämmigem Wald.
Öffnungszeiten: ganzjährig.
Preise: Hauptsaison: Person 12,80 Euro, Kinder von 3 bis 6 Jahren 4,70 Euro, von 7 bis 12 Jahren 7,80 Euro, Stellplatz 12,50–29,00 Euro inklusive Strom und Freibadnutzung, Hund 4,00 Euro, Kurtaxe 1,00 Euro, Kinder ab 12 Jahren 0,50 Euro.
Attraktionen: Badelandschaft, Pool-Bar, Felsstrand mit Kies, Promenade, Fun Park, Animation, Gesundheitsangebote, Supermarkt, Restaurants.

CARAVANING Bewertung des Camping Čikat

  • Lage 3/3: Ruhig in einem Kiefernwald an einer schönen Bucht in Gehweite zur Inselhauptstadt (Fußweg). Im Sommer verkehrt auch ein Bähnchen.
  • Ausstattung 3/3: Viele Komfortplätze (drei Kategorien), Mietfamilienbäder. Aqua-Park mit Meerwasserbecken und Kindererlebniszone. Indoor-Spielplatz.
  • Freizeitwert 3/3: Stadtbesichtigungen, Boots- und Schiffsausflüge, Segeln, Surfen, Schwimmen, Tauchen, Tennis, Beachvolleyball, Radfahren, Wandern.
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Caravaning 10/2016
Heft 03 / 2017 7. Februar 2017 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Sponsored Section