Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Diesel-Filter bis Silvester nachrüsten

Partikelfilter einbauen und Geld bekommen

Ratgeber Russfilter, Abgasnormen & Co. Foto: Regenscheit, Archiv, Fotolia

Wer seinen Diesel noch bis zum 31. Dezember 2015 mit einem Partikelfilter nachrüsten lässt, bekommt dafür 260 Euro Zuschuss vom Staat. Fahrzeuge mit Partikelfiltern sind deutlich umweltfreundlicher.

08.12.2015 Redaktion CARAVANING

Der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) weist darauf hin, dass Sie für einen Partikelfilter für Ihr Dieselfahrzeug Zuschuss vom Staat bekommen. Wer einen Partikelfilter nachrüstet, bekommt dafür 260 Euro Zuschuss. Im ursprünglich mit rund 30 Millionen Euro gefüllten Topf sind laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) noch genügend Fördergelder verfügbar.

Diesel-Partikelfilter nachrüsten: Pkw und Nutzfahrzeuge bis 3,5 t

In Frage kommen für die Förderung Diesel-Pkw, die bis einschließlich 31. Dezember 2006 erstmals zugelassen wurden, sowie leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen mit Erstzulassung bis einschließlich 16. Dezember 2009.

Fahrzeuge mit Partikelfilter sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern lassen sich auch besser wieder verkaufen. Das Umrüsten übernehmen alle Werkstätten, die eine Abgasuntersuchungen (AU) durchführen dürfen. Die Kosten inklusive Einbau beginnen bei etwa 650 Euro.

Werkstattadressen finden Sie unter www.kfz-meister-finden.de, die Förderung läuft über www.bafa.de.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018