Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Opernfestival in Irland

Wexford. Beim zweiwöchigen Opernfestival im Juni wird das stille Städtchen zur glitzernden Diva.

26.05.2007

Seit über 50 Jahren hat sich die kleine Stadt im Südosten für die besonderen Inszenierungen selten aufgeführter Stücke einen großen Ruf erworben. Für eingefleischte Operntouristen gilt das Festival der Raritäten als Großereignis. Das Hauptprogramm besteht aus drei Stücken weniger bekannter oder berühmter Komponisten, die in Starbesetzung zur Aufführung gebracht werden. In diesem Jahr ist es Kurt Weills "Der Silbersee", der bei seiner Premiere mehr Anerkennung fand als die Dreigroschenoper. Außerdem wird ein Kommedia dell´arte-Duo aus Igor Stravinskys "Pulcinella" und Feruccio Busonis "Arlechino" gegeben. Dritte im Bunde der am Wasser orientierten Stücke ist Dvoráks "Rusalka". Der Aufführungsort - bis im Jahr 2008 ein hochmodernes Opernhaus im Herzen von Wexford fertig gestellt ist - wird vom 31. Mai bis 17. Juni das 7 Kilometer außerhalb liegende Johnstown Castle sein, ein gewaltiges Areal mit eigenem Theater, das von herrlichem Parkland und drei Seen umgeben ist: passend zur Thematik der Stücke. Besonders am Wexford Festival sind aber neben dem exzentrischen Hauptprogramm auch die so genannten Mini-Opern, bei denen auch Opernanfänger auf ihre Kosten kommen. Verdichtete Inszenierungen von Klassikern wie Bizets "Carmen" oder "Rita" von Donizetti werben, nur mit Klavierbegleitung und von den Hauptfiguren gesungen, um ein anderes, neues Opernverständnis. Kartenbuchung (Preise 25 bis 100 Euro) ist dringend empfohlen. Info: Telefon 069/92318550.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018