Reise Korsika 16 Bilder Zoom

Reise-Tipp Korsika mit dem Caravan: Insel der Schönheit

Korsikas bekanntester Spross, Napoleon Bonaparte, soll seine Heimat mit verbundenen Augen allein am Duft erkannt haben. Eine CARAVANING-Tour über die Insel beschert allen Sinnen tolle Urlaubseindrücke

Das Dörfchen Nonza thront gut 200 Meter über steil ins Meer abfallenden, schwarzen Felsen. Prunkstück der 200-Seelen-Gemeinde ist der zinnengekrönte Wehrturm. Als die Franzosen ihn 1768 belagerten, wurden sie aus sämtlichen Schießscharten heftig beschossen. Dem französischen Kommandanten wurde es mulmig. Er versprach der Besatzung des Turms freien Abzug. Daraufhin erschien der greise Korse Iacopo Casella - allein, aber bis an die Zähne bewaffnet. Über ein raffiniertes System von Seilzügen hatte er sämtliche Gewehre bedient. Die Franzosen waren beeindruckt. Sie hielten ihr Versprechen und ließen den Helden ziehen.

So wehrhaft wie die Korsen selbst gebärdet sich auch das Relief ihrer Heimat. Mit gerade mal 180 Kilometer Länge und maximal 60 Kilometer Breite stellt Korsika ein eher bescheidenes Inselchen dar. Aber die stark zerklüftete Westküste mit ihren tief eingeschnittenen Fjorden und das ausnahmslos bergige Inland sorgen für ein ständig rotierendes Lenkrad.

Wir rollen von der Fähre, da mischt sich der Duft der blühenden Macchia unter die Dieselwolken des Dampfers. Bald gesellt sich dazu ein wahrer Reigen weiterer Wohlgerüche. Am Markt, nahe dem alten genuesischen Hafen Bastias, sorgen riesige Schinken, kunstvoll aufgeschichtetes Obst und Gemüse und der berühmte korsische Käse für eine würzige Note. Schnell den frischen Proviant verstauen, und los geht’s.

Gebirge, Strände und Fischerdörfer

Am Cap Corse finden sich alle Landschaftstypen Korsikas en miniature: ein Nord-Süd-Gebirgsrücken, der schroffe Westen und einsame Sandstrände im Osten. Freundliche Fischerdörfer, mittelalterliche Festungen, Kirchen, Klöster und die genuesischen Turmruinen von Morsiglia und Nonza warten auf Erkundung. Die Straße schlängelt sich hinunter zum Golf von St. Florent und durchquert dann Korsikas einzige Wüste, den Désert des Agriates. Riesenhafte Steinbrocken und der wilde Wuchs der Macchia formen diese verlassene Landschaft. Auf 40 Kilometern begegnen uns gerade mal drei Autos.

Der rötlich schimmernde Granit winziger Inseln kündigt den Badeort Ile Rousse an. Nur 20 Kilometer weiter liegt in einer herrlichen, von Bergen umrahmten Bucht Calvi. Die monumentale Zitadelle, die über dem Hafen und der Unterstadt aufragt, stammt aus genuesischer Zeit. Ajaccio, Zentrum von Korsikas Süden, brüstet sich damit, der Geburtsort Napoleons zu sein. Da schlägt die Souvenirbranche Kapriolen. Das Konterfei des kleinen Feldherrn wurde sogar auf einer Klobürste verewigt. Porticcio, Aqua Doria, Porto Pollo - wir folgen dem Flusslauf des Taravo bis zu den Ausgrabungsstätten von Filitosa. Ein mystischer Ort. 5000 Jahre alte Menhire, mannshohe Steinfiguren mit angedeuteten Gesichtszügen und Schwertern, liegen verstreut im Gelände.

Klippen in Bonifacio, Badebuchten in Palombaggia

Die vielbestaunten Kreideklippen Bonifacios, direkt an der Südspitze Korsikas, steigen überhängend an die 100 Meter aus dem Meer empor. Die letzten Häuserzeilen sind bis an den Rand der Steilküste gebaut und werden wohl bald, wenn Wind, Salzwasser und Flut die Klippe weiter aushöhlen, in die brandende See abrutschen. Der Blick nach Sardinien ist atemberaubend.

Die Autobahnähnliche N 198 reiht an der milden Ostküste zahlreiche, gut zugängliche Weltklasse-Badebuchten wie an einer Perlenkette auf. Palombaggia ist so ein Bilderbuchstrand. Halbmondförmig eingekerbt, goldgelber Sand, hellblaues, Badenwannenwarmes Wasser. Der Parkplatz im nahen, schattigen Pinienhain ist fest in der Hand von Campern, Gespanne rangieren ohne Probleme.

Ausstattung und Preis sind bescheiden, aber der Patron unterhält einen Frühstücksservice: Frisches Baguette, Pain au Chocolat, Croissants, Milch und Butter werden morgens pünktlich an die Tür geliefert. Ach, kann das Leben herrlich einfach sein.

Auf der nächsten Seite finden Sie Campingplätze, Infos und den CARAVANING-Tipp zu Korsika.

Foto

Norbert Eisele-Hein

Datum

15. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt