Reisevorzelte 17 Bilder Zoom

Kauf-Tipp: Reisevorzelte

Der größte Vorteil leichter Reisevorzelte ist neben dem niedrigen Gewicht das hohe Tempo, mit dem sie auf- und abgebaut werden.

Früher war ein Vorzelt ein Vorzelt - eine mittels Stahlgestänge aufgestellte, direkt am Caravan angehängte Stoffhülle, basta. Heute, in Zeiten größtmöglicher Diversifizierung, gibt es Vorzelte für jeden möglichen Zweck: gegen Wind, Wetter und Winter, gegen zu viel Sonne, als Partyhöhle oder Lager für Sportausrüstungen. Auch die Form folgt nicht unbedingt der Funktion. Es gibt ganz und teilweise im Keder eingezogene Zelte; es gibt rechteckige, runde und spitze. Und es gibt Vorzelte in allen Formen, Farben und allen denkbaren Materialien.

Das Angebot ist riesig.  Die Grenzen sind fließend. Eine exakte Definition ist schwierig. Der Begriff „leichtes Reisevorzelt“ sagt jedem Caravaner etwas, und jeder stellt sich etwas anderes darunter vor. Eine Annäherung über die Funktion: Es sollte leicht (und kompakt gepackt) sein, um auf der Reise nicht zu belasten. Es sollte schnell aufzubauen sein, um nicht unnötig wertvolle Urlaubszeit zu vergeuden, und es sollte robust sein, weil es oft auf- und abgebaut wird. Wie zur Bestätigung dieser Gedanken, lieferten die Hersteller auf die Nachfrage nach Bild- und Textmaterial für diesen Artikel eine sehr bunte Mischung an Reisevorzelten. Dazu gehören ganz- und teileingezogene Modelle. Eines davon hängt wie eine Markise im Beutel an der Kederleiste fest. Fast alle hier vorgestellten Produkte verdienen den Titel „leichtes Reisezelt“, jede Bauart hat ihre Vorteile und Nachteile gegenüber den Mitbewerbern.

Voll eingezogene  Reisezelte garantieren durch den Einzug eine hohe Stabilität. Daneben erreicht man hohen Raumgewinn, im Vergleich mit Teilzelten viel mehr überdachten Platz vor dem Caravan. Teilzelte punkten beim Gewicht und den Packmaßen. Sie sind in der Regel einfacher und schneller aufzubauen und kosten weniger. Vorzelte (meistens voll eingezogene), die aus mehreren Teilen bestehen, glänzen durch Variabilität. Vom Sonnensegel bis zum voll geschlossenen Raum bieten sie schrittweise Nutzungsvorteile. Insgesamt sind sie leichter aufzubauen als ein schweres Zelt, das aus einer Hülle besteht.

Die Größe des Vorzeltes richtet sich bei voll eingezogenen Zelten nach dem Umlaufmaß des Caravans. Bei teil-eingezogenen bestimmen Aufbaulänge und Höhe des Caravans, seine Form und die Platzierung der Eingänge die Maße des Zelts.

Die Anforderungen  an ein Reisevorzelt und seine Materialien sind sehr hoch. Alles soll robust, aber auch transportabel sein. Das Zelt soll dicht halten, andererseits trotzdem atmen. Das sind Aufgaben, die einen hohen Qualitätsstandard verlangen. Die Zeltstoffe müssen sowohl reiß- als auch zugfest, aber auch waschbar, insgesamt pflegeleicht sein. Verwendet werden nahezu ausschließlich Kunstfasern. Farbechtheit und Wetterbeständigkeit wird teilweise durch zusätzliche Beschichtung erreicht. Hier eine kleine Auswahl.

Polyester ist eine synthetische Faser, die licht- und wetterecht, reißfest, UV-stabil, unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Bakterien ist. Aufgrund der Dichtigkeit kann sich jedoch Kondenswasser bilden. Polyester ist als Trägergewebe für alle Bereiche geeignet.

PVC-beschichtetes Polyestergewebe ist absolut dicht, verrottungsfest und verfügt über eine sehr hohe Reißfestigkeit. Nachteil ist, dass PVC nicht atmungsaktiv ist und sich somit Kondenswasser bilden kann. PVC mit Matt- oder Glanzlackierung erleichtert das Reinigen.PVC wird im Dachbereich eingesetzt.

PU-beschichtetes Polyestergewebe (z. B. Trailtex) ist besonders leicht, bedingt wasserdampfdurchlässig, wasserdicht, lichtdurchlässig und leicht zu säubern. Zum Trocknen benötigt es längere Zeit, zudem besteht die Möglichkeit der Kondenswasserbildung.

Acrylatbeschichtetes Polyestergewebe (z. B. Airtex) hat eine hohe Reißkraft, gute Licht-, Wetter- und Farbechtheit. Es nimmt kaum Feuchtigkeit auf und ist pflegeleicht und abwaschbar.

Polyester-Ripstop ist ein reißfestes, strapazierfähiges Polyestergewebe. Nimmt kaum Wasser auf und verfügt aus diesem Grund auch bei Regen nur über eine geringe Dehnung. In regelmäßigem Abstand zieht sich ein kräftiger Faden durchs Gewebe und gibt die wichtige Stabilität. Sollte das Material trotz seiner Festigkeit reißen, so findet der Riss an diesem Faden sein Ende und läuft nicht ungebremst weiter durch das Material.

Acryl-Zeltgewebe (z.B. Leacryl) ist spinndüsengefärbt, daher sind die Licht- und Wetter-echtheiten besonders gut. Die besonders intensive Imprägnierung wie auch die Anti- Fäulnisausrüstung machen das Gewebe sehr widerstandsfähig und langlebig.

Beim Gestänge  spricht nicht nur das leichte Gewicht für die Verwendung im Reisevorzelt. Die Stabilität ist durchaus auch gefragt. Viele Reisecaravaner bevorzugen beispielsweise als Urlaubsort die Atlantikküste, an der es ausgiebig stürmen kann.  Da braucht man ein widerstandsfähiges Gerippe. Das Stahlgestänge ist grundsätzlich eine starke Sache. Um ein AluGestänge vergleichbar kräftig zu machen, muss mehr Material eingesetzt werden. Die Folge, auch das Alurohr wiegt mehr. Glasfiber- oder Carbon- verstärkter Kunststoff vereint das Beste aus beiden Welten, schreckt aber aufgrund des Preises breitere Käuferschichten ab. Die Lösung ist der richtige Kompromiss aus Gewicht, Stärke und Preis. Bei der Auswahl wird ein guter Händler sicher behilflich sein.

Ein bedenkenswerter Punkt sind beim Gestänge auch noch die Spannsysteme. Der Klassiker ist die Klemmschraube am teleskopierbaren Rohr. Mit der einen Hand werden die Stangen so weit auseinandergedrückt, dass das Tuch spannt, und mit der anderen Hand wird die Klemmschraube angezogen. Einfacher geht es beim Power-Grip, Easyclip und ähnlichen Systemen. Hier muss nur das Tuch gespannt und anschließend ein kleines Hebelchen umgelegt werden.

Reißverschlüsse, ob Metall oder Kunststoff, sollten von robuster Qualität sein. Abgedeckte Reißverschlüsse sind vor Schlagregen geschützt. Schließlich sollte ein gutes Reisevorzelt viele Abspannmöglichkeiten bieten, die dann auch das halten, was sie im Prospekt versprechen.

Brand Arcade TL

Preis: 1230-1520 Euro;
Typ: Reisezelt mit fünf herausnehmbaren Zeltelementen, Dach außen metallic-beschichtet, innen bedruckt, Gardinen an Vorder-und Seitenwänden;
Umlaufmaße: 8,50-10,51 m;
Gewichte: 38-41 kg;
Material: beschichtetes Voll-synthetikmaterial für Wände und Dach;
Gestänge: Alu-Gestänge 28 x 1 mm mit Power-Grip-System;
Ausstattung: Zelt, Gerüst, Packsack, Heringe, Erdnägel, Gardinen, Rad- und Windblende, Spannleinen etc
Besonderheiten: Viel Raum, elegante Erscheinung, variabler Aufbau, Power Grip serienmäßig. Großes Packmaß, relativ hoher Preis.

DWT Focus

Preis: 1239-1479 Euro;
Typ: voll eingezogenes Reisezelt, herausnehmbare Vorderwand, alle Fenster der Vorderwand können mit innenliegenden -Klappen verschlossen werden;
Umlaufmaße: 8,21-10,60 m;
Gewichte: 31-40 kg;
Material: Vollsynthetik, Trailtex, beschichtetes Polyester-Gewebe;
Gestänge: serienmäßig Alu-mi-nium-Gestänge 32 x 1,5 mm;
Ausstattung: Zelt, Gerüst, Packsack, Heringe, Erdnägel, Spannleinen etc.
Besonderheiten: sehr viel Raum durch vorstehende Vorderwand, hell und luftig, variabel. Große Packmaße, relativ hoher Preis.

Fritz Berger Liano

Preis: 429 Euro;
Typ: Teilzelt, zweiteilige Front, hochrollbar, Bodenplane, Fenster durch Fensterklappen blickdicht verschließbar, Dauerbelüftungen an den Folienfenstern;
Umlaufmaße: 2,60 m Kederlänge;
Gewicht: 15,40 kg;
Material: Polyester (Ripstop),
PU-beschichtet, Polyethylen;
Gestänge: Fiberglasgestänge und Stahlgestänge;
Ausstattung: Zelthaut, Abspannmaterial, Bodenplane, Heringe, Erdnägel, Tragetasche;
Besonderheiten: sehr leicht, -geringe Packmaße, sehr schnell aufgebaut, günstiger Preis. Weniger Platz, nur eine Größe.

Herzog Sunset

Preis:  985-1405 Euro;
Typ: Fünfteiliges Reisezelt, auf jeder Seite ein Zeltglasfenster mit Moskitolüftung, ohne Seiten- und Frontteile als Sonnensegel nutzbar, Easy Clipsystem;
Umlaufmaße: 7,91-11,10 m;
Gewichte: 30-43 kg;
Material: beschichtetes -Polyestergewebe;
Gestänge: Aluminiumgestänge mit Easyclip-System;
Ausstattung: Zelt, Gerüst, Packsack, Heringe, Erdnägel, Gardinen, Rad- und Windblende, Spannleinen;
Besonderheiten: Robuster und variabler Aufbau, hohe Qualität, viel Platz. Große Packmaße.

Isabella Capri

Preis: 1452-2306 Euro;
Typ: modulares Reisezelt, rundum herausnehmbare Wände, auch
als Sonnendach nutzbar, getönte Fens-terfolien, Carbon-Gestänge mit Schnellverschlüssen;
Umlaufmaße: 8,36-11,85 m;
Gewichte: 34-61 kg;
Material: Isalite-Gewebe, Dachmaterial Ten Kate, PVC am Faul-streifen;
Gestänge: CarbonX-, Glasfiber- oder Zinox-Stahlrohrgestänge;
Ausstattung: Zelt, Gerüst, Packsack, Heringe, Erdnägel, Gardinen, Rad- und Windblende, Spannleinen
Besonderheiten: Spitzenverarbeitung, sehr robust, viel Platz, variable Gestaltung. Große Packmaße, hoher Preis.

Movera Neckar

Preis: 1150-1800 Euro;
Typ: modulares Reisezelt, rundum herausnehmbare Wände, als Sonnensegel nutzbar, variabel einsetzbare Wandelemente, am Stab aufrollbare Gardinen;
Umlaufmaße: 8,06-11,55 m;
Gewichte: 30-40 kg;
Material: Airtex, Airtex Top, PVC-beschichtetes Polyestergewebe;
Gestänge: Stahlrohr 25 x 1 mm oder Alu-Gestänge 28 x 1 mm;
Ausstattung: Zelt, Gerüst, Packsack, Heringe, Erdnägel, Gardinen, Rad- und Windblende, Spannleinen;
Besonderheiten: Robuster und variabler Aufbau, hohe Qualität, viel Platz. Relativ hoher Preis, große Packmaße.

Nordland Venezia

Preis: 1335-2110 Euro;
Typ: Reisezelt mit fünf herausnehmbaren Zeltelementen, als Sonnendach nutzbar, Lüftungsfenster mit Folienabdeckung, verschließbar durch Reißverschlüsse;
Umlaufmaße: 8,26-11,80 m;
Gewichte: 48-72 kg;
Material: Wände und Dach aus beschichtetem Polyestergewebe;
Gestänge: Stahlrohr 25 x 1 mm oder Alu 28 x 1 mm. Easy Clip;
Ausstattung: Zelt, Gerüst, Packsack, Heringe, Erdnägel, Gardinen, Rad- und Windblende, Spannleinen
Besonderheiten: Robuster und variabler Aufbau, hohe Qualität, viel Platz, Easyclip serienmäßig.Große Packmaße, hoher Preis.

Ventura X-large

Preis: 1150-1800 Euro;
Typ: Teilzelt mit vorderem Rundbogen, herausnehmbare Wände, als Sonnendach nutzbar, Mosiktonetze an den Fenstern, Andruckpolster inklusive Andruckstangen;
Umlaufmaße: 3,50 m Kederleiste;
Gewicht: 21,8 kg;
Material: sehr leichtes Polyestergewebe;
Gestänge: Aluminiumgestänge 19/16 mm, Andruckstangen Stahl;
Ausstattung: Zelt, Gerüst, Packsack, Heringe, Erdnägel, Gardinen, Rad- und Windblende, Spannleinen
Besonderheiten: Leichtes Rundbogenzelt, schneller Aufbau, geringe Packmaße, ein-
geschränkte Platzverhältnisse, relativ hoher Preis.

Westfield Dome

Preis: 450-750 Euro;
Typ: extravagantes Reisezelt mit variablen Elementen, an fast jeden Caravan anpassbar, auch als reiner Pavillon oder Kuppelzelt einsetzbar;
Umlaufmaße: 3-5 m Kederleiste;
Gewichte: 7,5-12 kg;
Material: Polyester-Ripstop-Gewebe, beidseitig PVC-beschichtetes Polyestergewebe;
Gestänge: Rundbogengerüst aus Aluminium;
Ausstattung: Zelt, Gerüst, -Vorzeltboden, Tasche, Abspannmaterial;
Besonderheiten: Sehr leicht, -relativ viel Platz für ein Kuppelzelt, günstiger Preis. Neue Marke, im Moment noch kein dichtes Händlernetz.

Wigo Rolli Basic

Preis: 1005-1556 Euro;
Typ: Markisenreisezelt, in der Kederleiste eingezogen, rundum  herausnehmbare Wände, variabel nutzbar. An der Vorderfront zusätzliches Sonnensegel einsetzbar;
Umlaufmaße: 9 Größen - 2,25 x 2,35 bis 6,00 x 2,35 m;
Gewichte: 18-27 kg;
Material: Airtexgewebe, PVC-beschichtetes Polyestergewebe;
Gestänge: Alu-Gestänge 28 x 1 mm. Andruckstangen;
Ausstattung: Markise im Sack, Gestänge, Abspannleinen;
Besonderheiten: Sehr einfacher Aufbau, nach vorne erweiterbar dank Doppelkeder. Eingeschränkte Platzverhältnisse.

Autor

Foto

MPS

Datum

24. Mai 2011
5 4 3 2 1 4 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt