Zoom

Kulisse Neuseeland: Wo die Gefährten wohnen

Kulisse für den Herrn der Ringe: Entdecken Sie mit CARAVANING eines der letzten Traumziele auf dem Globus – die Inselwelt Neuseelands.

Die Route im März 2006 führt durch dichte Regenwälder und aufregende Vulkanlandschaften, zu weichen Sandstränden und stürmischen Felsküsten. Sie blicken auf zu schneebedeckten Dreitausendern und tief hinab in schroffe Goldgräberschluchten. Eine Natur-Tour durch ein zauberhaftes Land, das die Kulisse für den vielfach preisgekrönten Monumentalfilm „Herr der Ringe“ bildete.

Ankunft ist in Auckland, der „Hauptstadt der Südsee“. In der strahlenden „City of Sails“ wurde 2003 der renommierte Segelwettbewerb America’s Cup ausgetragen. Auch Sie gehen an Bord einer Yacht, um die Skyline zu betrachten. Nach der Übernachtung im Vier-Sterne-Hotel geht es in den hohen Norden, durch urzeitlich anmutende Urwälder hin zu Traumstränden und zur malerischen Bay of Islands – auf den Spuren abenteuerlicher Historie.

Richtung Süden wird es dann so richtig romantisch inmitten unzähliger Glühwürmchen in den Waitomo-Höhlen, bevor das Innere der Nordinsel heißblütig aufbegehrt. Eingehüllt in schwefelige Nebelschleier, erkunden Sie rund um Rotorua märchenhafte Thermalgebiete und mondähnliche Kraterlandschaften. Sie erleben hautnah die Kultur der ersten Einwanderer Neuseelands, der Maori.

Eine Wanderung im Tongariro National Park steht für all diejenigen auf dem Programm, die einem aktiven Vulkan mal richtig nahe kommen wollen. Anschließend führt die Reise, abseits der Hauptrouten, entlang dem als „Rhein Neuseelands“ gerühmten Whanganui River mit seinen idyllischen Maori-Siedlungen. Erst in Wellington, der Hauptstadt, weht Ihnen wieder Großstadtluft um die Nase. Mit knapp 170 000 Einwohnern ist sie die fünftgrößte Stadt des Landes. Vom Nationalmuseum „Te Papa“ werden Sie fasziniert sein.

Die Südinsel. Eine moderne Autofähre bringt Sie samt Ihrem Reisemobil über die Cook Strait. Genießen Sie die verträumten Marlborough Sounds zu Wasser, zu Fuß und während der Fahrt auf einer aussichtsreichen Panoramastraße, dem „Queen Charlotte Drive“. Die sonnenverwöhnte Region um Nelson beschert exzellentes Kunsthandwerk, besten Wein und fangfrische Leckerbissen aus den sauberen Küstengewässern. Und Sie reisen mit den besten Tipps! Noch mehr Meerestiere begegnen Ihnen in Kaikoura: Die Walbeobachtung dort darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Eigentlich auch nicht „swimming with the dolphins“. Lassen Sie sich am Abend Langusten auf der Zunge zergehen, eine Spezialität Kaikouras. Anschließend heißt es „Coast to Coast“! Wir überqueren die Southern Alps und wechseln auf die charmant-raue Westseite der Südinsel. Lernen Sie Jade-Künstler kennen, und drücken Sie die Daumen, dass das Wetter einen Rundflug zulässt: Zwischen schäumender Tasman See und triefend nassem Regenwald schmelzen die Eismassen zerklüfteter Gletscher.

Der Abenteuerspielplatz. Sie haben bereits die verträumte Sommerfrische am Lake Wanaka und verspielte Goldgräberhistorie in Arrowtown kennen gelernt, und jetzt sind Sie auf einer der schönsten Bergstraßen Neuseelands unterwegs nach Queenstown, um sich dort auf dem „Abenteuerspielplatz“ königlich zu amüsieren. Spritzige Wildwasserfahrten, tollkühne Bungee-Sprünge oder auch ein Rundflug zum hinreißenden Milford Sound – tun Sie doch einfach, wonach Ihnen gerade der Sinn steht. Durch verlassene Goldgräberlandschaften fahren Sie nach Dunedin. Die schottischste Stadt Neuseelands beglückt vor allem Naturliebhaber. Denn auf der benachbarten Otago Halbinsel erleben Sie Königsalbatrosse, Robben und Pinguine aus nächster Nähe. Dann erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt: Sie passieren Neuseelands höchsten Berg, den Aoraki Mount Cook, der zwischen milchigen Gletscherseen 3754 Meter emporragt. In Christchurch treffen Sie den stadteigenen „Wizard“, den selbsternannten „philosophischen Zauberer“. Wie wär’s mit einem Rundgang durch das hübsche Arts Centre mit seinem Kunsthandwerker-Markt? Wir kennen niemanden, der hier kein Souvenir gefunden hätte – ein schönes Andenken an das Land der traumhaften Vielfalt, an Neuseeland.

Die Reisemobile in Neuseeland genießen einen sehr guten Ruf und basieren meist auf einem Chassis von VW, Mercedes oder Ford. Alle für die CARAVANING-Tour ausgesuchten Fahrzeuge sind mit einem Schaltgetriebe ausgestattet, im Wohnbereich mit WC/Dusche, 120-Liter-Frischwassertank, Mikrowelle und Klimaanlage. Die deutsche Reiseleitung ist seit 20 Jahren auch in Neuseeland zu Hause und hat mehr als ein Dutzend Reisebücher über die Südpazifik-Region veröffentlicht. Jeden Abend im Camp werden die CARAVANING-Leser mit Insider-Tipps versorgt, die zu den landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten führen. Auch auf individuelle Interessen wird eingegangen, denn jeder kann selbst bestimmen, wie er mit Hilfe des detaillierten Road-Books unterwegs sein will. Die Preise. Die Reise dauert vom 5. März bis 2. April 2006 (29 Tage). Das ist der neuseeländische Spätsommer, der als bester Reisezeitraum gilt. Wer bis zum 15. 10. 2005 bucht, zahlt einen Frühbucherpreis von 3970 Euro pro Person (bei Belegung eines Zwei-Bett-Campers mit Dusche/WC). Danach und bis zum Anmeldeschluss am 30. 11. 2005 kostet die Tour 4170 Euro pro Person. Der Aufpreis für den Vier-Bett-Camper beträgt 560 Euro pro Fahrzeug (Sechs-Bett-Camper 840 Euro pro Fahrzeug). Preise für drei oder vier Personen, die in einem Fahrzeug reisen, auf Anfrage. Sie fliegen mit der renommierten Fluglinie Emirates (ab Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt oder München) und haben auf dem Rückweg die Möglichkeit zu einem dreitägigen Stopover in Dubai (Aufpreis). Die detaillierte Reisebeschreibung und das Anmeldeformular erhalten Sie von Pacific Travel House Bayerstraße 95, 80335 München Telefon 0 89/54 32 18-0 Fax 0 89/54 32 18-22 E-Mail pth@pacific-travel-house.de, www.pacific-travel-house.de.

Autor

Datum

17. November 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt