Camping: Reise Berlin 18 Bilder Zoom

Reise-Tipp Berlin: Megacity mit Herz und gutem Geschmack

Die schönsten Museen und Galerien, die größten Parks, das beste Nachtleben: Berlin ist eine Metropole der Superlative - und hat zudem eine äußerst spannende Umgebung.  

Berlin ist der Superlativ unserer Republik: rund dreieinhalb Millionen Einwohner, weit über 5000 Kilometer (oft holprige) Stadtstraßen, 16000 Hektar Parks und Wälder, vier Universitäten. Dazu Modezentrum des Landes, Stadt mit den meisten Selbständigen, Darling der Kreativen.

Das Spree-Athen hat Theater und Museen ohne Ende, Galerien an jeder Ecke und: keine Sperrstunde, bei einer gefühlten Million Kneipen. Arm, aber sexy sei die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, so heißt es, unsere einzige Metropole von Weltformat. Die stets einen genussvollen Besuch wert ist.

Berlins verlockende Sightseeing-Vielfalt

Es gibt hier einfach endlos viel zu sehen und zu erleben - Berlin sei „mehr ein Weltteil als eine Stadt“, hat Dichter Jean Paul schon anno 1800 gestaunt. Da glitzern die breiten, geradlinigen Boulevards Kudamm und Unter den Linden mit ihren Prachtbauten. Locken Museumsinsel neben Humboldt-Universität und Dom, der Alexanderplatz mit Fernsehturm, Weltzeituhr und Rotem Rathaus, Reichstag, Brandenburger Tor, die modernen Regierungsgebäude, Potsdamer Platz, Gendarmenmarkt oder die Hackeschen Höfe.

In Ruhezonen wie Schloss Charlottenburg und den Grüngürteln entlang der Spree wird durchgeatmet - die Stadt besteht zu einem Drittel aus Grünfläche, mehr als 2500 öffentliche Anlagen und 400000 Straßenbäume sorgen für gute Berliner Luft. 

Berlin als Hauptstadt des Nachtlebens

Kaufhäuser à la KaDeWe und Galeries Lafayette lassen die Kreditkarte qualmen. Der Friedrichstadt-Palast gilt als größtes Revuetheater Europas. Und dann knistert da noch das Nachtleben. „Drink ick noch eenen? Mein Magen sagt ja, mein Kopp sagt nee. Mein Kopp is klüger als mein Magen. Und der Klügere gibt nach. Also drink ick noch eenen!“ Gedankengut von Heinrich Zille, das von 6500 Berliner Kneipen und Bars liebevoll gepflegt wird, in manchen gar rund um die Uhr.

Außerdem kann man noch jede Menge schöne Ausflüge machen. Ins benachbarte Potsdam zum Beispiel, Metropole des Landes Brandenburg, das als eine der schönsten Städte Deutschlands überhaupt gilt. Einst Schauplatz großer Politik und Geschichte, gibt es dort heute das üppigste Schloss- und Park-Ensemble nördlich der Alpen zu bewundern. Publikumsmagnete sind das Schloss Sanssouci, Sommerresidenz von Friedrich II., und das Schloss Cecilienhof als Schauplatz der berühmten Potsdamer Konferenz.

Natur entdecken auf der Havel oder im Biotop

Und es gibt noch so vieles mehr zu entdecken - das Russische und das Weber-Viertel etwa, den Potsdamer Filmpark Babelsberg, die Naturerlebniswelt „Biosphäre“, den Volkspark auf dem ehemaligen BUGA-Gelände, oder man macht eine Schiffstour über die Havel.

Und trotz aller Weltgewandtheit hat Berlin die Camper nicht vergessen. Einen Überblick über einige der wichtigsten Highlights der Hauptstadt und natürlich die citynahen Campingplätze finden Sie auf den nächsten Seiten.

Das dürfen Sie nicht verpassen: Berlins Glanzlichter

Reichstag:

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt gehört das Reichstagsgebäude. Um den Prunkbau von 1894 rankt sich große Geschichte. Vom Balkon am Westportal wurde 1918 die Republik ausgerufen, der „Reichstagsbrand“ im Februar 1933 zerstörte Plenarsaal und Kuppel, seit 1990 hält hier der Deutsche Bundestag seine Sitzungen ab. Markantes Wahrzeichen ist heute die von Sir Norman Foster entworfene, 800 Tonnen schwere gläserne Kuppel samt Aussichtsplattform, für deren Besichtigung man oft lange anstehen muss. Zugang hat man auch vom feinen Dach-Restaurant Käfer gleich nebenan. www.bundestag.de , www.feinkost-kaefer.de

Brandenburger Tor:
Ein Wahrzeichen der Stadt ist das Brandenburger Tor am Ende des Boulevards Unter den Linden. Der 1791 unter König Friedrich Wilhelm II. vollendete frühklassizistische Bau markierte einst die Grenze zwischen Ost- und Westberlin und gilt als Symbol der deutschen Einheit. Zum Reichstag und den modernen Bauten des Parlamentsviertels sind es von hier aus nur ein paar Schritte. www.brandenburgertor.de

Potsdamer Platz:
Einst „Dreiländereck“ zwischen sowjetischem, britischem und amerikanischem Sektor, später durch die Mauer geteiltes Grenzgebiet, gilt der Potsdamer Platz heute als Berlins neue Mitte mit einem Ensemble teils avantgardistischer Hochhäuser. Aus der „größten Baustelle Europas“ erwuchsen die sieben gläsernen Türme des Sony Centers mit IMAX-Kino, Filmmuseum und mehr, deren rund 4000 Quadratmeter großes Forum von einem segelartigen Schirmdach überspannt wird. Ringsum liegen markante Bauten wie der BahnTower, das im New Yorker Backsteinstil entworfene Kollhoff-Hochhaus und der 70000 Quadratmeter umfassende DaimlerChrysler-Komplex mit Theatern und einem großen Spielcasino - absolut sehenswert. http://potsdamerplatz.de

East Side Gallery:
Ein Stück Berliner Mauer an der Spree in Berlin-Friedrichshain kommentiert die politischen Veränderungen zur Zeit der Wende. Auf 1316 Metern haben 118 Künstler aus 21 Ländern ihre Werke verewigt - damit ist die East Side Gallery die wohl längste dauerhafte Open-Air-Ausstellung der Welt. www.eastsidegallery-berlin.de

Kurfürstendamm:
Lässige Eleganz, Weite, ein Hauch von Boheme - all das macht einen Boulevard wie den Kurfürstendamm (kurz Kudamm) aus. Die vierspurige Straße mit breitem Mittelstreifen, wilhelminischem Fassadenprunk, hohen Platanen, festlichen Kandelabern, altertümlichen Kiosken, vielen Cafés und Hotels bildet den Rahmen für müßige Flaneure; Gedächtniskirche und Café Kranzler sind markante Eckpunkte. Aktionen wie die große Ausstellung von rund 140 unterschiedlich bemalten Berliner Bären als Symbol für Toleranz und Frieden bieten einen zusätzlichen Reiz. Zwar hat Berlins zweiter großer Boulevard Unter den Linden längst nachgezogen, gelten andere Stadtteile mittlerweile als schicker - ein Bummel über den Kudamm bereitet aber nach wie vor großes Vergnügen. www.kurfuerstendamm.de

Museumsinsel/Dom:
Die Nordseite der Spreeinsel im Zentrum der Stadt gehört zu den wichtigsten Museumskomplexen der Welt und seit 1999 zum Kulturerbe der Unesco. Fünf Museen bieten große Sammlungen - hier kann man ganze Tage verbringen. Altes und Neues Museum glänzen mit Exponaten der Antikensammlung und der Vor- und Frühgeschichte, die Alte Nationalgalerie zeigt Werke des 19. Jahrhunderts, im Bode-Museum findet man bedeutende Relikte byzantinischer Kunst, Skulpturensammlungen und ein Münzkabinett, und in den drei Flügeln des Pergamonmuseums ist unter anderem vorderasiatische und islamische Kunst zu bewundern. Den südlichen Abschluss der Museumsinsel bildet der mächtige Berliner Dom von 1905, der direkt an den Boulevard Unter den Linden angrenzt. www.museumsinsel-berlin.de

Der Fernsehturm:
Das höchste Bauwerk Deutschlands steht direkt am Alexanderplatz: Der Fernsehturm misst 368 Meter bis zur Antennenspitze und zählt mit rund einer Million Besuchern jährlich zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Republik. Der 1969 fertiggestellte Koloss hat in 203 Meter Höhe eine Panoramaetage und direkt darüber ein schönes Drehrestaurant, zwei Lifte bringen Besucher in 40 Sekunden hoch. Seekrankheit muss dort niemand befürchten - bei Starkwind schwingt das Turmcafé maximal um 15 Zentimeter zur Seite. Zur Livemusik wird man freundlich mit Speis und Trank versorgt und genießt dazu einen formidablen Rundblick. www.tv-turm.de

Schloss Charlottenburg:
Preußens Pracht und Gloria findet sich in den Prunkbauten von Schloss Charlottenburg, Berlins mächtiger  Hohenzollernresidenz. Im einstigen Sommersitz der Königin Sophie Charlotte ist heute eine große Ausstellung französischer Malerei zu bewundern, außerdem beherbergt das Belvedere eine schöne Porzellansammlung. Der  große, prächtige Schlosspark war der  erste Barockgarten nach französischem Muster in Deutschland – ein wunderbarer Ort zum Ausruhen und Verweilen. www.spsg.de

Info & Campingplätze in Berlin

Berlin Tourist Info:
Im Erdgeschoss des modernen Hauptbahnhofs, direkt in den Einkaufspassagen, berät das Info-Büro zu Veranstaltungen, Rundfahrten und mehr. Zweigstellen am Kudamm 22 und am Brandenburger Tor.
Adresse: Hauptbahnhof, Europaplatz, 10557 Berlin, geöffnet tgl. 8-22 Uhr, www.visitberlin.de

Botanischer Garten
Mit 43 Hektar Fläche und rund 22000 Pflanzenarten gehört der Botanische Garten im Bezirk Steglitz zu den größten Anlagen seiner Art weltweit. Neben diversen Schaugewächshäusern lockt auch ein schönes botanisches Museum.
Adresse: Königin-Luise-Straße 6-8, Tel.: 0 30/8 38 501 00, www. botanischer-garten-berlin.de

Checkpoint Charlie

Der einstige, von den Amerikanern geführte Kontrollpunkt Checkpoint Charlie war der bekannteste Grenzübergang in Berlin. Schlagbäume und Wachtürme sind heute Nachbauten, das zugehörige Museum dokumentiert die vergangenen Tage.
Adresse: Friedrichstraße 43-45, Tel.: 0 30/2 53 72 50, www.mauermuseum.de

Friedrichstadt-Palast
Herzstück des größten Revue-theaters Europas ist der Große Saal für 1900 Zuschauer, dessen moderne Bühne u. a. ein Hubpodium von 12 m Durchmesser aufweist. In dieser Form wurde der Palast anno 1981 errichtet.
Adresse: Friedrichstraße 107, Tel.: 0 30/23 26 23 26 (Ticket-Hotline), www.show-palace.eu

Funkturm
Als „Langer Lulatsch“ bekannt ist der 150 Meter hohe Funkturm am Messegelände - auf 55 Meter Höhe gibt es hier ein schönes Restaurant.
Adresse: Messedamm 22, Tel.: 0 30/30 38 29 00, www.capital-catering.de

Gedächtniskirche
Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Ku‘damm zählt zu Berlins Wahrzeichen, ist bis Ende 2012 allerdings komplett eingerüstet. Trotzdem finden regelmäßig Gottesdienste und Konzerte statt.
Adresse: Kurfürstendamm 237, www.gedaechtniskirche-berlin.de

Gendarmenmarkt
Er zählt zu den schönsten Plätzen Berlins: Der Gendarmenmarkt wird eingefasst vom Konzerthaus sowie vom Deutschen und Französischen Dom. Ein wunderbarer Ort zum Flanieren und Ausruhen.
Adresse: Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

KaDeWe
Das Kaufhaus des Westens (kurz KaDeWe) gilt als größter Konsumtempel Europas. Auf acht Etagen wird alles geboten, was das Herz begehrt.
Adresse: Tauentzienstraße 21-24, Tel.: 0 30/2 12 10, www.kadewe.de

Schloss Bellevue
Amtssitz des Bundespräsidenten ist das schneeweiße Schloss Bellevue, das am Spreeufer steht. Kann nur von außen besichtigt werden, lohnt aber einen Blick.
Adresse: Spreeweg (nahe Siegessäule)

14089 Berlin-Spandau: Campingplatz Breitehorn
Naturplatz am Ufer der Havel. City-Anbindung mit Bus 134 und Nachtbus N34. Einfache Sanitärausstattung. Preisgruppe 2*. Keine Umweltzone.
Standort: Breitehornweg 40, GPS 52°27’54”N, 13°10’45”O, Tel.: 0 30/3 65 34 08,
E-Mail bccev@freenet.de

13599 Berlin-Spandau: City-Camping Hettler und Lange
Auf einer Insel zwischen zwei Flüssen gelegener Platz. Biergarten mit Wasserblick. 5 Minuten zum Bus, eine Station bis S-Bahn Wannssee. Preisgruppe 1*. Keine Umweltzone.
Standort: Gartenfelder Straße 1, GPS 52°32’56”N, 13°15’25”O, Tel.: 0 30/33 50 36 33

12527 Berlin-Schmöckwitz: Campingplatz Krossinsee
Am See gelegen mit guter Anbindung an Berlin und Potsdam. Neuer Abenteuerspielplatz. Gaststätte mit Seeblick. Gute Sanitäranlage. Verkehrsreiche Straße in Hörweite. Preisgruppe 3*. Keine Umweltzone.
Standort: Wernsdorfer Straße 38, GPS 52°22’13”N, 13°41’4”O, Tel.: 0 30/6 75 86 87

14548 Schwielowsee /Caputh: Naturcampingplatz Himmelreich
Naturbelassenes Gelände mit 40 m Sandstrand. Vom Platz-Bahnhof stündlich ein Zug nach Potsdam. Preisgruppe 4*. Keine Umweltzone.
Standort: Wentorfinsel 38, GPS 52°21’10”N, 12°59’23”O, Tel.: 03 32 09/7 04 75

14471 Potsdam: Campingpark Sanssouci
Schöner, sehr gut ausgestatteter Campingpark im Landschaftsgebiet Pirschheide am Templiner See. 5 km bis Potsdam. Bootsverleih und eine große Liegewiese am See. Preisgruppe 5*.
Standort: An der Pirschheide 41, GPS 52°21’42”N, 13°0’25”O, Tel.: 03 31/9 51 09 88

Autor

Foto

Silke Tokarski/Thomas Zwicker

Datum

4. Mai 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt