Ratgeber: Reisen mit Enkeln, CAR 08/2012 8 Bilder Zoom

Tipps und Tricks-Urlaub mit den Enkelkindern: Erlebnis und Herausforderung mit den Enkeln

Jetzt gehts los: Ein gemeinsamer Urlaub mit den Enkelkindern ist ein Erlebnis - und zugleich eine Herausforderung. CARAVANING sagt, worauf Sie bei der Tour mit dem Nachwuchs achten müssen und wie Sie dem ein oder anderen Fallstrick entgehen.

Die Enkel im Urlaub mal für sich alleine haben - für viele Großeltern ist das ein Traum. Und die Eltern dürfen ein paar freie Tage genießen, während den Kindern ein großes Abenteuer winkt - warum also sollten sie etwas dagegen haben? Das Campingleben bietet sich für ein solches Abenteuer geradezu an. Die Natur beginnt unmittelbar vor der Caravantür, dahinter gibt es einen vertrauten Rückzugsraum. Genügend Platz in Caravan und Vorzelt und eine ausreichende Zahl von Schlafplätzen sind weitere gute Argumente.

Je älter das Kind, umso einfacher ist der gemeinsame Trip mit Oma und Opa zu bewerkstelligen. Kleinkinder sind oft sehr fixiert auf Mama und Papa. Ab einem Alter von drei bis vier Jahren jedoch legen die meisten Kinder eine gewisse Selbständigkeit an den Tag, sind neugierig und abenteuerlustig. Bevor Oma und Opa dem Enkel jedoch den Floh einer gemeinsamen Tour ins Ohr setzen, sollten sie sich mit dessen Eltern besprechen.

Die meisten Kinder lassen sich leicht fürs Reisen begeistern: Ob eine Tour über die Deutsche Märchenstraße oder der Burgenbau am Strand - ist das Interesse des Enkels geweckt, gewinnen alle. Doch Vorsicht: Was womöglich leichthin versprochen wird, sollte dann auch eingehalten werden.

Und wann geht die Reise los? Die Ferienzeit ist die erste Wahl, auch wenn die Kinder noch nicht schulpflichtig sind. Denn so hat der Enkel die besten Chancen, auf dem Platz Freundschaften mit anderen Kindern zu schließen. Wie lange die gemeinsame Reise der Generationen am besten währt, hängt von der gegenseitigen Vertrautheit ab: Bei eher spärlichem Alltagskontakt mit den Enkeln lieber nicht gleich die große Rundreise über mehrere Wochen ins Auge fassen, besser erst einmal ein Probewochenende auf einem nahegelegenen Campingplatz miteinander verbringen.

Mit Enkelkind auf Tour - Darauf müssen Sie achten

Vollmacht: Um zu dokumentieren, dass das mitreisende Enkelkind ganz legitim mit von der Partie ist, empfiehlt sich eine Vollmacht der Eltern. Diese sollte mindestens den Namen des Enkels sowie die heimische Adresse und Telefonnummer enthalten und kann auch handschriftlich ausgestellt sein.

Jugendschutz beachten: Höhepunkte einer Reise sind ab einem gewissen Alter auch Restaurantbesuche sowie Musikveranstaltungen. Das Jugendschutzgesetz erlaubt den Aufenthalt von unter 16-Jährigen in Lokalen zur Einnahme einer Mahlzeit oder eines Getränks. Letzteres darf jedoch keinen Alkohol enthalten. Zudem sind Tanzveranstaltungen, also auch der Disco-Besuch für Jugendliche unter 16 Jahren ohne Begleitung tabu. Anders ist es, wenn die Veranstaltung von einem anerkannten Träger der Jugendhilfe durchgeführt wird oder der Schwerpunkt auf die künstlerische Betätigung beziehungsweise die Brauchtumspflege gelegt wird. Kinder bis 16 dürfen dann bis 22 Uhr dabei sein, für Jugendliche ist um Mitternacht Zapfenstreich.

Autor

Foto

Regenscheit, Fotolia, Mandel, Archiv

Datum

31. März 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt