Reise-Journal 3 Bilder Zoom

Reise-Tipp Österreich mit dem Caravan: Kärnten im Trend

Fisch oder Strudel, Paragleiten oder Nacktwandern? Camping in Kärnten mit ausgefallenen Angeboten.

Fast jeden zweiten Campinggast, der seine Ferien in Österreich verbringt, zieht es nach Kärnten. Kein Wunder: Das südlichste Bundesland der Alpenrepublik bietet über 100 Campingplätze, die in reizvolle Landschaften eingebettet und oft nur einen Katzensprung von einem der trinkwasserreinen und warmen Badeseen oder einem hübschen Flusslauf entfernt sind.

Außergewöhnliche Angebote krönen den Urlaub in der Natur. Jeden Dienstagmorgen im Juni und September gibts zum Beispiel in der Ferien- und Erlebniswelt Mößler am Millstätter See einen Apfelstrudel-Back-Workshop mit Chefin Maria Mößler. Einen anderen Service bietet das Familiencamping Poglitsch am Faaker See: Dort dürfen Gäste im hauseigenen Gewässer gratis fischen.

Die Thermik in der Region Oberdrautal ist ausgezeichnet und lockt Drachenflieger und Paragleiter in das Fliegercamp in Greifenburg. Auch Naturisten kommen auf ihre Kosten: Sieben FKK-Campingplätze gibt es in Kärnten; am Rutar Lido beim Klopeiner See wurde für die Gäste sogar ein Nacktwanderweg angelegt.

Info: www.kaernten.at und www.camping.at

Autor

Datum

19. September 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt