Ratgeber Reise: Chiemgau 23 Bilder Zoom

Reise-Tipp Chiemgau: Ein Hauch von Süden

Die Harmonie von Wasser und Bergen macht den Chiemgau so einzigartig: Bericht aus einer geruhsamen Ferienregion am äußersten Rand der Republik, die ein wunderbares Ziel für Wohnwagen-Urlauber ist.

Wenn der letzte Dampfer abgefahren ist, wird es still auf Frauenchiemsee. Alle lärmenden Reisegruppen haben die Insel verlassen, nur noch ein paar Enten watscheln über den Fußweg, auf dem man das Eiland in einer Dreiviertelstunde bequem umrunden kann. Durch den Garten des Klosters eilt mit verschränkten Armen eine Nonne, und auf der Bank vor der Töpferei Klampfleuthner hat sich ein Kätzchen gemütlich zusammengerollt.

Die Abendstunden sind am Chiemsee die schönsten

Jetzt ist die Zeit der wahren Chiemsee-Romantiker gekommen. Im Abendlicht, wenn der schmale Holzsteg am Westufer in flüssiges Gold einzutauchen scheint, entfaltet sich der ganze zauberische Liebreiz des Chiemgaus. Am liebsten möchte man Ludwig Thoma zitieren: „Der Chiemsee! Wenn ich die Augen schließe und sei es, wo immer, Wasser an Schiffsplanken plätschern höre, erwacht in mir die Erinnerung an (...) Stunden, die ich im Kahn verträumte, den See rundum und den Himmel über mir.“

Dabei ist sein poetischer Zauber nur die eine Seite des Chiemgaus. Was dieses Stückchen Südostbayern gerade für Camper attraktiv macht, das sind zunächst einmal seine gut zwei Dutzend Campingplätze - da findet sich für jeden Geschmack die richtige Bleibe. Und dann natürlich das stimmungsvolle Zusammenspiel dreier Elemente: Berge, Wasser und ein Hauch von Süden. Wenn sich über dem Chiemsee mächtig die Felsgipfel der Chiemgauer Alpen erheben, dann ist das nicht nur ein spektakulärer Anblick, sondern auch ein Versprechen für Ferien, in denen alles möglich ist: wilder Wassersport auf Seen und Flüssen, alpine Bergerlebnisse von der sanften Wandertour bis zur Extremkletterei; und zwischendrin immer wieder südliches Flair in charmanten Städtchen wie Trostberg oder Tittmoning. Deren von Arkadenhöfen und gotischen Laubengängen geprägte Bauweise wurde im 15. Jahrhundert von der Salzburger und der italienischen Architektur inspiriert - und das spürt man bis heute.

Der See ist das Herz des Chiemgaus

Der Chiemgau ist eine uralte Kulturlandschaft zwischen den Flüssen Inn, Alz und Traun, die im Süden von den Bergen begrenzt wird und im Norden irgendwo hinter Trostberg allmählich ausläuft. Sein Mittelpunkt ist der See, der mit 80 Quadratkilometern zu den größten Binnengewässern Deutschlands zählt. Doch den Respekt, mit dem er auch „Bayerisches Meer“ gerufen wird, verdankt er nicht zuletzt der Tatsache, dass er bei guten Windverhältnissen keine Vergleiche mit der echten See zu scheuen braucht. Zahllose Surfer und Segler sausen dann über seine Oberfläche, die sich bei Sturm in ein beeindruckendes Wellenmeer verwandelt.

Der wahre Reiz des Chiemsees aber beruht auf dem harmonischen Zusammenspiel mit dem Umland. Das Gewässer liegt in einer weiten grünen Ebene, die in einiger Entfernung von sanften Hügeln umschlossen wird. Mit der zackigen Bergkette aus Hochfelln, Hochgern und Kampenwand, an klaren Tagen eindrucksvoll überragt vom österreichischen Kaisergebirge, findet der Chiemgau nach Süden dann seinen würdigen Abschluss.

Wasser ist ein dominierendes Element im Chiemgau

Interessante Gewässer gibt es in dieser Region noch mehr: Der Chiemsee ist beileibe nicht allein. Östlich von ihm ist der Waginger See zu finden - mit einer Sommertemperatur von 27 Grad gilt er als wärmster Badesee Oberbayerns. Weniger bekannt, aber sehr charmant ist die Eggstädt-Hemhofer Seenplatte: 18 kleine und ganz kleine Gewässer, idyllisch hingetupft in die barocke Voralpenlandschaft, von Mooren umgeben und von zahlreichen Wanderwegen durchkreuzt, auf denen man die teilweise unter Naturschutz stehende Gegend zu Fuß erforschen kann. Besonders nett sind die idyllischen Strandbäder, zum Beispiel am Hartsee, in denen Eltern überrascht feststellen, dass Kinder auch ohne Mega-Rutschen, künstliche Killer-Wellen und professionelle Bespaßung glücklich sein können.

Ebenfalls ein hübsches Strandbad hat der See von Seeon, der aber auch aus anderen Gründen einen Besuch lohnt - vor allem wegen des 1000-jährigen Benediktinerklosters mit schönem Kreuzgang, in dem oft Ausstellungen und Konzerte stattfinden. Dem weltabgeschiedenen Charme des Ensembles aus doppelter Zwiebelturm-Kirche und verwitterten Bootshäusern widersteht so schnell kein Reisender. Schon Mozart gefiel es hier.

Bergwanderer kommen im Chiemgau auf ihre Kosten

Südlich des Chiemsees streben jäh die Chiemgauer Alpen in die Höhe. Ihr eindrucksvollster Berg ist die Kampenwand, aber auch Hochries, Geigelstein, Hochfelln und Hochgern gehören zu den oft bestiegenen Gipfeln und eignen sich zudem hervorragend als Startbasis für Drachen- und Gleitschirmflüge. Einer der schönsten Orte in den Chiemgauer Alpen ist jedoch kein Gipfel, sondern eine Kapelle: die spätgotische Streichenkapelle. In zwei Stunden wandert man von Schleching aus hinauf. Als Belohnung warten nicht nur wertvolle Altäre und Wandmalereien aus der Mitte des 14. Jahrhunderts, sondern auch eine unvergleichliche Aussicht in die Chiemgauer Bergwelt. Leicht stellt sich hier das Gefühl ein, man schwebe irgendwo zwischen Himmel und Erde, einsam und scheinbar weit weg von allen menschlichen Kleinkrämereien.

Und noch ein Tipp: Von Schleching aus kann man über das österreichische Kössen nach Reit im Winkl weiterfahren und sich dort in die Deutsche Alpenstraße einklinken. Sie führt durch herrlich unberührte Gebirgswelt ostwärts nach Ruhpolding und weiter nach Inzell. Wer auch hier aufs Baden nicht verzichten will: Zwischen Reit und Ruhpolding liegt der hübsche Weitsee, der dem benachbarten Naturschutzgebiet seinen Namen gegeben hat und sogar Trinkwasserqualität besitzt. Hier erfrischt man sich wirklich - viel mehr als 20 Grad hat dieser See selten.

Autor

Foto

Joachim Negwer, Matthias Schweigl, fotolia/Vadim Shtral, Visum/Guenter Standl

Datum

7. Mai 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt