Reise: München, CAR 07/2012 15 Bilder Zoom

Reise-Tipp München: Spaß & Genuß

Italienischste Stadt Deutschlands wird München genannt. Neben unbändiger Lebensfreude und hoher Lebensqualität bietet Monaco di Baviera - so der italienische Name der Stadt - viele weitere Vorzüge. Willkommen in der Gute-Laune-Metropole der Republik.

Ein sonniger Vormittag im Glockenbachviertel. Es ist warm, Vögel zwitschern, und über den Radweg, der parallel zur Isar quer durch die Stadt führt, flitzen jede Menge Radfahrer hinweg. Nicht weit von der Corneliusbrücke räkeln sich die Sonnenjünger im Isarkies. Zwei Ampeln weiter ist vor dem Café Italia am Röcklplatz kein einziger Tisch mehr frei. Der Kellner schleppt Tabletts mit Latte macchiatos her-an, während coole Kreative durchs Feuilleton der Süddeutschen Zeitung blättern und eine flotte Yoga-Mutter nach dem iPhone in ihrer Handtasche angelt. Heitere Ferienstimmung liegt über dem Viertel.

Das italienische dolce far niente in München

Ein typischer Münchner Sonntag? Nein, es ist ein Münchner Dienstagvormittag. Und während in anderen deutschen Städten hart gearbeitet wird, genießen die Münchner, wie es scheint, das dolce far niente. Nicht nur in szenigen Stadtteilen wie dem Glockenbachviertel, der Au oder Haidhausen, wo viele Freiberufler leben, die nicht an klassische Bürozeiten gebunden sind, sondern auch anderswo hat man in Deutschlands heimlicher Hauptstadt oft das Gefühl, die Einheimischen hätten alle gerade frei. Sie füllen gemütlich bummelnd die großen Fußgängerzonen um den Marienplatz, sitzen im Schatten ausladender Kastanien bei einer frischen Maß im Biergarten, sie joggen durch den Englischen Garten oder haben es sich auf der Wiese im Hofgarten bequem gemacht.

Lebensfreude und Genuss werden großgeschrieben in dieser Stadt, das fällt schnell auf. Ebenso, dass das Nichtstun offenbar nichts mit fehlenden Arbeitsplätzen zu tun hat, denn der mit 1,3 Millionen Einwohnern drittgrößten Stadt Deutschlands geht es sichtbar hervorragend. Gearbeitet wird in „sauberen“, fortschrittlichen Sektoren wie IT, Medien, Dienstleistung. Und was Lebensqualität betrifft, besetzt München europaweit einen Spitzenplatz. Hier steht eben nicht nur ein Hofbräuhaus. Es gibt jede Menge Grünflächen zwischen Isar und Englischem Garten, ein hohes Kulturangebot und in nächster Umgebung Badeseen und Skipisten, dazu ein paar stadtnahe Campingplätze  und einige idyllisch gelegene im weiteren Umkreis.

Dass München als „italienischste Stadt Deutschlands“ bezeichnet wird, ist nicht nur auf die vielen Trattorien und Gelaterien zurückzuführen und auch nicht auf den römisch wirkenden Odeonsplatz. Der Grund ist eher in einer südlich inspirierten Geisteshaltung zu finden, die von der Nähe zu Italien ebenso gefördert wird wie von einer katholisch-barocken Genießerstimmung. Wenn der Föhn, der berüchtigten Südwind, über die Alpen weht, führt er dazu, dass man sich auch dienstagvormittags ohne schlechtes Gewissen einfach mal so an den Strand legen kann. Den Isarstrand, versteht sich.

Münchens Glanzlichter - die besten Tipps

Bierkult auf dem Oktoberfest

Das größte Volksfest der Welt ist mehr als nur Bier - an 16 Tagen im September/Oktober ist es vielmehr ein Fest für alle Sinne. Während in den geschmückten Zelten gegessen, gesungen, geschunkelt und getanzt wird, vergnügen sich Zehntausende weitere Gäste in Geisterbahnen, Kettenkarussells und sonstigen Fahrgeschäften. In der Luft liegt die unnachahmliche Mischung aus gebrannten Mandeln und Pferdeäpfeln; die Ohren rauschen vom Mix aus Karussellmusik und den schrillen Angstschreien der Achterbahn-Fahrer. Die Besucher verputzen dabei zwischen sieben und acht Millionen Maß (Liter) Bier - denn das gehört -natürlich auch dazu... www.oktoberfest.de

Nationalmannschaft, Bayern, München: die Allianz-Arena

Wie ein Raumschiff sieht sie aus, das sanft in der Fröttmaninger Heide gelandet ist: Die Allianz-Arena ist wohl Deutschlands schönstes Fußballstadion. Das aus 2800 Luftkissen konstruierte Oval lässt sich verschiedenfarbig beleuchten - je nachdem, ob die deutsche Nationalmannschaft (weiß), die Bayern (rot) oder der TSV 1860 München (blau) spielt. Großer Stellplatz außerhalb der Spieltage. www.allianz-arena.de

Der Englische Garten - die grüne Lunge Münchens

Fünf Kilometer lang und bis zu einem Kilometer breit - der im 18. Jh. als englischer Landschaftsgarten mitten in der Stadt angelegte Park ist Münchens „grüne Lunge“. Beliebt ist er bei Joggern, Lustwandlern, -Reitern, Sonnenanbetern und - nicht zuletzt - Biertrinkern. Denn zu den charakteristischsten Bauten innerhalb der heiteren, offenen Parkanlage gehört der pagodenförmige Chinesische Turm, der bereits 1790 errichtet wurde. Der „Chinaturm“ ist heute auch Synonym für den ihm zu Füßen liegenden Biergarten und damit perfekter Ausklang für jeden Park-Spaziergang. Ein weiterer beliebter Treffpunkt ist der auf einem kleinen Hügel gelegene Monopteros, ein rundes Tempelchen mit schönem Sonnenuntergangs-Blick. www.chinaturm.de

Jüdisches Zentrum: kulturelle Vielfalt

Eine echte Bereicherung für das kulturelle Leben der Stadt ist das neue Jüdische Zentrum auf dem St.-Jakobs-Platz. Es besteht aus dem Jüdischen Museum, dem Gemeindehaus und der Synagoge. Im Museum wird auf drei Etagen die Vielfalt jüdischer Geschichte in München gezeigt. www.juedischeszentrumjakobsplatz.de

Ein Hauch von Monarchie in der Nymphenburg

Ihre großzügige Sommerresidenz im Westen der Stadt errichteten die Wittelsbacher im Laufe von zwei Jahrhunderten, besonders eifrig gebaut wurde im absolutistischen 18. Jh. natürlich im französischen Stil. Highlight der Schlossanlage ist der Steinerne Saal, ein Festsaal im Rokoko-Stil, in dem sich auch die berühmte Schönheits-Galerie von Ludwig I. befindet: 36 Münchnerinnen ließ der Monarch im 19. Jh. dafür porträtieren, darunter die berühmte Tänzerin Lola Montez. Unbedingt besuchen sollte man die englische Parkanlage und die aus dem 18. Jh. stammende Badenburg mit beheizbarem Schwimmbecken. www.schloss-nymphenburg.de

Marienplatz - hier schlägt das Herz Münchens

Geschäftiger Mittelpunkt der Stadt, Zentrum der Fußgängerzone, Treffpunkt von Münchnern und Touristen aus aller Welt: Am Marienplatz kommt keiner vorbei - speziell zu den Zeiten des Glockenspiels im Rathausturm, wenn es vor lauter Zuschauern fast kein Durchkommen mehr gibt. Schon in den Tagen der Stadtgründung (1158) wurden hier der Korn- und der -Salzmarkt abgehalten; später erließ Ludwig der Bayer das Verbot, die Platzfläche zu bebauen. Heute ist der Marienplatz von Cafés und Lokalen gesäumt; sehenswert sind das Alte und Neue Rathaus, der hübsche Fischbrunnen (in dem am Aschermittwoch seit 600 Jahren die Geldbeutel ausgewaschen werden, was die Zahlungsfähigkeit sicherstellen soll) und natürlich auch das fünfstöckige Einkaufs-paradies Ludwig Beck. www.marienplatz.de

Naschen auf dem Viktualienmarkt

Münchens Herz schlägt auf dem Markt, zu Füßen der Peterskirche und des Alten Rathauses gelegen, mit einem weiß-blau-geringelten Maibaum in der Mitte, der den Anspruch auf den Titel „Millionen-Dorf“ deutlich unterstreicht. Der Viktualienmarkt ist Münchens berühmtester Lebensmittelmarkt, hier gibt es jede Menge Gutes für die Küche im Caravan: Südtiroler Äpfel und piemontesische Trüffeln, französische Rohmilchkäse und griechische Oliven, frische Chiemsee-Renken und Spreewaldgurken. Im Sommer sitzen „Kräuterweiberl“ vor Bergen von Pfifferlingen und Preiselbeeren. Für Touristen ein Tipp - für Münchner ein Muss. www.viktualienmarkt-muenchen.de

Die Isar - ein Stück echte Natur in München

Seit die Isar in Teilen des Stadtgebiets aufwendig renaturiert wurde, rauscht sie wieder als echter Gebirgsfluss durch München. Befreit von den Verbauungen, in die man sie über Jahrhunderte gezwängt hatte, bahnt sie sich nun wieder eigene Wege, schafft neue Wasserläufe, Kiesbänke, Kaskaden. Herrlich ist es, an ihren Ufern spazieren zu gehen und zu radeln. Sogar „Strandbäder“ laden inzwischen zum Sonnen und Baden, denn das Wasser ist sauber genug.

Infos und Camping in und um München

Tourismusamt München Viele Prospekte, Urlaubspakete und Reise-Infos gibt es beim Tourismusamt, das außerdem Info-Stellen im Münchner Rathaus und am Hauptbahnhof unterhält.
80331 München, Sendlinger Str. 1, Telefon 0 89/23 39 65 00, www.muenchen-tourist.de

Camping in München

81249 München-Langwied: Camping am Langwieder See
Einfacher Platz, umringt von Wald und Feld auf ebenem Wiesengelände in unmittelbarer Nähe des Langwieder Sees. Die Münchner Innenstadt erreicht man in ca. 15 Minuten mit der Schnellbahn. Zahlreiche Radwege zum Dachauer Moos, Naturbadestrände, Bootsverleih und Tauchmöglichkeiten. Auf dem 8000 qm großen Areal befinden sich 100 Stellplätze für Wohnwagen und Zelte sowie 30 Dauerstellplätze. Reservierungen nicht möglich. Ganzjährig nutzbar. Preisgruppe 2*.
Standort: Eschenrieder Str. 119, GPS 48°11’54”N, 11°24’42”O,
Telefon 0 89/8 64 15 66, www.camping-langwieder-see.de

80995 München-Moosach: Camping Nord-West
Einfacher Platz mit teils 100 Jahre altem Baumbestand auf ebenem Wiesengelände. Lebensmittel und Flüssiggas am Platz, ca. 2 km bis zum Olympia-Gelände, 3 km zur Ruderregatta-Strecke mit Leistungszentrum oder auch zur Konzentrationslager-Gedenkstätte in Dachau. 3 Badeseen sind in der Nähe (500-800 m). 1,1 ha großer Platz, ganzjährig geöffnet. Preisgruppe 3*.
Standort: Auf den Schrederwiesen 3, GPS 48°11’56”N, 11°29’49”O, Telefon 0 89/1 50 69 36, www.campingplatz-nord-west.de

81247 München-Obermenzing: Waldcamping München Obermenzing
Einfacher Platz in parkähnlicher Anlage, Rasenfläche, durch Buschhecken getrennte Plätze. 8 km vom Zentrum entfernt. Ein kleiner Selbstbedienungsladen, Kochstellen und Aufenthaltsraum, ca. 4 km bis zu der Langwieder Seenplatte. 5,5 ha großer Platz. Geöffnet Mitte März bis Ende Oktober. Preisgruppe 2*.
Standort: Lochhausener Straße 59, GPS 48°10’30” N, 11°26’48”O,
Telefon 0 89/8 11 22 35, www.campingplatz-muenchen.de

82402 Seeshaupt: Campingplatz Seeshaupt
Gut ausgestatteter Platz auf ebenem Gelände mit hohen und niedrigen Baumbepflanzungen am Südufer des Starnberger Sees. Standplätze überwiegend auf Rasengittersteinen. München ist über die A 95 gut zu erreichen (ca. 50 km). Neues Sanitärhaus, Restaurant am Platz. Gesamtfläche 5 ha, 50 Dauercamper, 70 touristische Plätze. Ganzjährig geöffnet. Preisgruppe 4*.
Standort: St.-Heinricher-Str. 127, GPS 47°49’10”N, 11°19’39”O,
Telefon 0 88 01/15 28, www.campingplatz-seeshaupt.de


82229 Seefeld: Camping Strandbad Pilsensee
Leicht geneigtes Wiesengelände, teils parkähnlich angelegt. Der Pilsensee ist ca. 40 km von München-Zentrum entfernt. 10 ha, 100 touristische Plätze, 400 Dauercamper. Die touristischen Plätze sind von den Dauercampern abgeteilt und grenzen direkt an den Badestrand. Ganzjährig geöffnet. Preisgruppe 3*.
Standort: Am Pilsensee 2, GPS 48°01’49”N, 11°11’58”O, Telefon 0 81 52/72 32, www.toerring-seefeld.de

Sehenswertes in der Umgebung von München

Starnberger See

Südlich von München streckt sich der Starnberger See sehnsuchtsvoll der Alpenkette entgegen, die seinen würdigen Abschluss bildet. Schon vor 300 Jahren erkannte die Münchner Aristokratie den Reiz des Gewässers und siedelte sich an seinen Ufern an, die prächtigen Villen von Possenhofen, Tutzing und Berg sind allein schon einen Ausflug wert. Hübsch ist auch eine Dampferrundfahrt, zum Beispiel von Starnberg aus. www.starnbergersee-info.de

Garmisch-Partenkirchen

Am Fuß der Zugspitze liegt Garmisch-Partenkirchen und eignet sich mit seinen geschäftigen Einkaufsstraßen perfekt für einen Bummel. Nicht weit von hier hat „Märchenkönig“ Ludwig II. mit Linderhof sein charmantestes Schloss gebaut. Sehr hübsch: die romantische Parkanlage samt Venusgrotte und maurischem Kiosk. www.gapa.de
 
Kloster Andechs

Den Ammersee lieben die Münchner nicht nur als familientaugliches Badeziel (das Wasser erreicht oft im Juni schon 20 Grad) und Segel- und Surfparadies, sondern auch als atmosphärischen Hintergrund für das Kloster Andechs. Zu der romantisch über dem See gelegenen Benediktinerabtei gehört neben der Kirche mit prächtigem Rokoko-Interieur auch der Klostergasthof – mit eigener Brauerei. www.ammersee-region.de

Autor

Foto

Joachim Negwer, Michael Nagy/Presseamt München, Fotolia/HLPhoto

Datum

16. Januar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt