Gleitschirmfliegen am Bergmassiv La Tournette über dem Col de la Forclaz 20 Bilder Zoom

Mit dem Caravan in die Region Rhône-Alpes: Ein Urlaub zum Abheben

Glasklare Seen, markante Bergmassive, abgrundtiefe Schluchten und jede Menge Chancen auf Adrenalin-Kicks: In der Region Rhône-Alpes dürfen Caravan-Urlauber auch schon mal ordentlich in die Luft gehen.

Zwei Adler kreisen majestätisch im warmen Licht der Nachmittagssonne hoch oben über der grauen Felsspitze, die wie ein Eis am Stiel aus dem Gebirge ragt. Die mächtigen Tiere scheinen ein wenig verwundert auf die bunten Riesenvögel hinabzuschauen, die die Gunst der Thermik nutzen und sich den Weg himmelwärts bahnen. Hätte mir vor drei Stunden jemand gesagt, dass ich unter einem Gleitschirm hängend erst über riesige Tannen hinwegschwebe, um dann in einigen hundert Meter Höhe über den See zu gleiten, dann hätte ich ihn schlicht für verrückt erklärt. Drei Stunden lang haben wir auf dem Col de la Forclaz, hoch oben über dem Lac d’Annecy, den Gleitschirmfliegern bei ihren Starts zugeschaut. Irgendwann war der Reiz dann so stark und das Gottvertrauen groß genug geworden, um selbst einen Tandemsprung zu wagen. 

"Rennen! Jetzt!" Das ist das Signal. Mein Herz macht einen Sprung vor Aufregung, es klopft sowieso schon auf höchster Stufe, seit wir mit den Vorbereitungen auf das luftige Abenteuer begonnen haben. Jetzt sind also meine Beine gefordert, und ich renne und renne – auch dann noch, als wir schon längst abgehoben haben. Wir steigen höher und höher, an der Felswand entlang, die mir auf eine eigenartige Weise Sicherheit gibt, inmitten dieses Schwebens hoch über der Erde. Ich fange an, den Flug zu genießen. Die Zeit scheint stillzustehen, einfach himmlisch. Wir lassen uns vom Wind weit über den See tragen. Noch ein paar Kreise, dann landen wir sanft wieder am Boden, mit weichen Knien und einem breiten Lächeln. 

Wer es weniger aufregend mag, der setzt sich ganz einfach in eines der Restaurants am Hang und genießt die große Aussicht über die Berge und über den See. Der Lac d’Annecy liegt im Nordosten der 44000 Quadratkilometer großen Region Rhône-Alpes, ist knapp 15 Kilometer lang und drei Kilometer breit und soll das sauberste Binnengewässer Europas sein. Das glauben wir gern: Enorm, wie glasklar das Wasser ist, das auch viele Taucher anlockt. 
Windsurfer ziehen hier ihre Bahnen, genauso wie Kanuten und Ausflugsdampfer. Je nach Tageszeit und Wetterlage zeigt der See ein anderes Gesicht. Mal sorgen dicke Nebelschwaden für mystische Stimmung, später verwandelt ihn die Sonne in ein Meer aus Lichttröpfchen, oder der Wind wühlt ihn gehörig auf. Im Norden des Sees liegt die Stadt Annecy, die allein schon eine Reise wert ist: Allerlei Kanäle schlängeln sich durch ihr Zentrum, überspannt von reich verzierten Brücken. 

Die Seen-Landschaft in Rhône-Alpes

An Binnengewässern herrscht in dieser Region wahrlich kein Mangel, angefangen mit dem Genfer See, dem Lac d’Annecy bis hin zum Lac du Bourget. Und auch Ausflugsziele in den Bergen gibt es zuhauf. Etwa das bei Annecy gelegene Schloss Château médiéval de Montrottier und die beeindruckende Klamm Gorges du Fier – diese tief in den Fels gewaschene Schlucht zeigt, welch Kräfte der Wildfluss Fier hat, wenn man ihm nur genügend Zeit gibt. 

Dass sich das Mitbringen oder Ausleihen von Fahrrädern lohnt, zeigt sich am folgenden Tag. Wir fahren auf dem gut ausgebauten Radweg am See entlang und erkunden das Städtchen Aix-les-Bains und die südlich vom See gelegene Stadt Chambéry. Zum Vorzeige-Sporttag reicht es aber nicht: Im Spezialitätengeschäft La Fine Bouche baumeln duftende Würste vonder Decke, in den Regalen ruhen Savoyen-Weine – unwiderstehlich für uns. 

Auf dem Weg in die Bergwelt der Chartreuse muss sich unser Zugfahrzeug gehörig anstrengen. Wir überholen vorsichtig einige Rennradfahrer, die sich schweißgebadet die Steigungen hochquälen. Belohnt werden alle tapferen Bezwinger der Passhöhen mit weiten Aussichten. Und der auf 900 Meter Höhe mitten im Naturpark gelegene Campingplatz de Martinière ist für uns ein angenehmer Kontrast zum Trubel an den Seen. 

Hier ist tatsächlich ein perfekter Platz, um die Eindrücke der letzten Tage Revue passieren zu lassen. Zu Lande, zu Wasser und aus der Luft – aus allen Perspektiven hat uns diese Landschaft überzeugt mit ihren türkisblauen Bergseen und steil aufragenden Felsmassiven, den urigen Orten samt ihrer herzhaften Küche. Keine Frage: Um in der Region Rhône-Alpes Höhenflüge zu erleben, muss man gar nicht unbedingt einen Tandemflug wagen.

Rhône-Alpes: Camping & Info

Camping

F-74210 Doussard
Camping La Ravoire
Komfortabler Platz, umgeben von Bergen. Teils gärtnerisch gestaltetes, teils naturbelassenes, leicht geneigtes Wiesengelände. Radwege führen direkt am Platzrand entlang. Erlebnisbad und Wasserspielplatz auf dem Gelände. 2,3 ha große Anlage mit 124 Stellplätzen. Akzeptiert Camping Cheques.Geöffnet vom 3. 5. bis 11. 9. 2016.
Standort: Route de la ravoire, GPS 45°48’09”N, 06°12’35”O, Telefon 00 33/4 50 44 37 80,
www.camping-la-ravoire.fr


F-74140 Excenevex
Campéole la Pinède
Angenehmer, gut ausgestatteter Platz am Lac Léman (Genfer See) auf weitverzweigtem Gelände, von Laub- und Nadelbäumen unterteilt. 200 m langer Sandstrand mit Liegewiese. Badelandschaft mit 2 Schwimmbecken, Sauna und Sprudelbecken. 12 ha, 240 Touristenplätze, von Mietunterkünften geprägt. Außerhalb der Saison mind. 2 Nächte. Geöffnet von Ende April bis Ende September.
Standort: 10 Avenue de la Plage, GPS 46°20’44”N, 06°21’29”O, Telefon 00 33/4 50 72 85 05,
www.campeole.com


F-73370 Le Bourget-du-Lac
Camping L’Île Aux Cygnes
Solide ausgestatteter Platz auf ebenem Wiesengelände mit Bäumen am Lac du Bourget. Platzeigener Strand und Bootsanleger, Badestrand zum Teil überwacht. Restaurants in der Nähe. Insgesamt 270 Stellplätze und wenige Mietunterkünfte. Geöffnet von Mitte April bis Ende Oktober.
Standort: 501 bd. Ernest Coudurier, GPS 45°39’18”N, 05°51’52”O, Telefon 00 33/4 79 25 01 76,
www.lebourgetdulac.fr


F-38520 Le Bourg-d�Oisans
RCN-Camping Belledonne
Hervorragende Anlage in einem Taleingang. Ebenes Wiesengelände mit hohen, alten Bäumen. Durch Büsche und Hecken unterteilte Standplätze, teilweise mit Blick auf den L‘Alpe d‘Huez. Viele Bäume sorgen für ausreichend Schatten. Sauna und Hamam am Platz. 4 ha mit 120 Touristenplätzen und 24 Mietunterkünften. Akzeptiert Camping Cheques. Ende April bis Ende September geöffnet. 
Standort: Rochetaillée, GPS 45°06’52”N, 06°00’29”O, Telefon 00 33/4 76 80 07 18,
www.rcn-belledonne.fr


F-38490 Les Abrets
Camping Le Coin Tranquille
Gut ausgestatteter Platz auf ebenem, durch eine Straße geteiltem Gelände mit Laubbäumen und Sträuchern. In ländlicher Umgebung, bis zur Bahnlinie 0,5 km. Geführte Wanderungen, mehrere Kinderspielplätze, gutes Restaurant am Platz. 5 ha, 177 Touristenplätze, rund 20 Mietunterkünfte. Akzeptiert Camping Cheques. Geöffnet von Ende März bis Anfang November.
Standort: 6 chemin des vignes, GPS 45°32’29”N, 05°36’29”O, Telefon 00 33/4 76 32 13 48,
www.coin-tranquille.com


F-38112 Méaudre
Camping Les Eymes
Familiär geführter, angenehmer Campingplatz mit Panoramablick. In Terrassen angelegtes Gelände mit verschiedenen Laub- und Nadelbäumen. Imbiss, Pizzeria und Restaurant am Platz sowie ein beheiztes Schwimmbad. Haustiere erlaubt. Mehrere Wanderwege vor Ort. Insgesamt 44 Stellplätze, davon 34 Touristenplätze. Akzeptiert Camping Cheques.Geöffnet von Anfang Mai bis Ende September.
Standort: 38112 Méaudre, GPS 45°08’41”N, 05°30’57”O, Telefon 00 33/4 76 95 24 85,
www.camping-les-eymes.com


F-38380 Saint-Pierre- de-Chartreuse
Camping de Martinière
Solide ausgestatteter Platz im Naturpark Chartreuse auf leicht geneigtem Wiesengelände, durch einen Bach geteilt. Blick auf das Bergmassiv Grande Chartreuse. 2,5 ha, 90 Touristenplätze, jeweils weniger als 10 Dauercamper und Mietunterkünfte. Am besten zu erreichen über Saint-Laurent- du-Pont. Geöffnet von Anfang Mai bis September.
Standort: Route du col de Porte, GPS 45°19’33”N, 05°47’50”O, Telefon 00 33/4 76 88 60 36,
www.campingdemartiniere.com


F-74320 Sevrier
Camping Les Rives du Lac
Ruhiger und familiärer Campingplatz mit einem guten Blick auf den See und umgeben von den Bergen der Savoyen. Leicht geneigtes, L-förmiges Wiesengelände mit alten Bäumen und Sträuchern. Direkter Zugang zum Privatstrand mit Badesteg und angrenzender Liegewiese. Wasser- ski und Boule-Feld sowie ein Fahrradweg direkt am Platz. Veranstaltungen für Kinder. Etwa 6 km vom Zentrum der Altstadt entfernt. 1,5 ha großes Gelände mit 93 Touristenplätzen und 13 Mietunterkünften. Akzeptiert Camping Cheques. Von Anfang April bis Ende September geöffnet.
Standort: 331, Chemin des Communaux, GPS 45°51’17”N, 06°08’40”O, Telefon 00 33/4 50 52 40 14,
www.lesrivesdulac-annecy.com


F-38570 Theys
Camping Les 7 Laux
In 930 m Höhe gelegener und in vier Terrassen aufgeteilter Campingplatz. An einen Wald angrenzendes Wiesengelände mit Laubbäumen und Hecken. Weiter Blick auf die Berge und ins Tal. Beheiztes Schwimmbecken, Kinderspielplatz, Lebensmittelladen auf dem Gelände. Restaurant etwa 4 km entfernt. 1,2 ha großes Areal mit 61 Touristenplätzen und wenigen Mietunterkünften. Von Anfang Januar bis Mitte September geöffnet.
Standort: Le Col des Ayes, GPS 45°16’38”N, 05°59’13”O, Telefon 00 33/4 76 71 02 69,
www.isere-tourisme.com


Information

Der Rhône-Alpes Tourismus unterhält eine umfangreiche Website, allerdings nur in französischer Sprache.
fr.rhonealpes-tourisme.com

Weitere Infos auf Deutsch gibt es auf der offiziellen Tourismusseite für ganz Frankreich. Hier finden Sie auch Videos und einen Veranstaltungskalender.
de.rendezvousenfrance.com

Autor

Foto

Carolin Thiersch

Datum

26. April 2016
Dieser Artikel stammt aus Heft CARAVANING 4/2016.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt