Gasfilter 4 Bilder Zoom

Sauberes Gas durch Filter: Schutz vor Schmutz in der Caravan-Gasanlage

Bei der Herstellung im Flüssiggas verbliebene Rückstände können Gasregler und -geräte beschädigen. Spezielle Filter oder ein alter Trick schützen vor Verschmutzungen in der Caravan-Gasanlage.

Camper heizen quasi mit einem Abfallprodukt. Denn große Teile des Propangases auf dem Markt werden bei der Verarbeitung von Erdöl gewonnen. Dabei bleiben auch Reststoffe in Form von Aerosolen zurück. Sie schweben als flüssige Tröpfchen im Mikrometerbereich im Propan mit und können der Gasanlage schaden.

Woher kommt der Schmutz im Camping-Gas?

Es sind vor allem die Kohlen­wasserstoff-Verbindungen wie Olefine, Phthalate oder Paraffine, die laut Truma Sorgen bereiten. Sind zu viele davon in der Gasflasche, können sie bisweilen vom Gasstrom mitgerissen werden und gelangen in Regler, Schläuche und Ventile. Geschieht das zu häufig, setzen sich die öligen Teile zum Beispiel in der Membran der Regler fest und lassen sie aufquellen. Mit der Zeit funktioniert die Anlage dann nicht mehr. Auch Gasgeräte wie Heizung oder Kühlschrank können unter Umständen Schaden nehmen.

Für Camper, die oft mit verschmutztem Gas zu tun haben, empfiehlt...

Wenn Sie mehr zum Thema Gas im Caravan erfahren möchten, dowloaden Sie das 10-Seiten-Special mit allem zu Tankflaschen, Füllstandsprüfern und Filter für Gas als kostenpflichtige PDF (siehe oben).

Autor

Foto

Andreas Becker, Dieter S. Heinz

Datum

11. August 2015
Dieser Artikel stammt aus Heft CARAVANING 07/2015.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Toyota DIY Wohnwagen 01:43 Toyota Camette Capsule: DIY-Caravan vor 3 Monaten
1.473 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt