Zubehör-Neuheiten im Überblick 11 Bilder Zoom

Campingzubehör-Neuheiten 2016: Was sonst mit muss

Campingzubehör bringt Abwechslung auf den Campingplatz und macht komfortables Campen erst möglich. Alle Neuheiten für 2016.

BPW ISC Anhängekupplung

Camper mögens schwarz, ­deshalb stellt BPW seine neue Anti-Schlinger-Kupplung jetzt doch mit schwarzer Kappe her – geplant war nur weiß. Die iSC (Inspired Safty Coupling) ge­nannte Kupplung ist mit einer Hand bedienbar und für die ­Gewichtsklassen 1,35, 3 und 3,5 Tonnen zur Nachrüstung erhältlich. In der Kombination mit der BPW Auflaufbremse und dem Fahrstablitätssystem IDC gibt es auch ein Komplettsystem.

Tegos Caravan-Tür

Eine Tür für Wohnwagen gehört zukünftig zum Portfolio von Tegos. Sie kann jederzeit nach individuellen Bedürfnissen nachgerüstet werden. Optional baut Tegos ein Fenster mit Rollo, einen kleinen Mülleimer oder ein Fliegengitter ein.

Das Schloss mit dem robusten Schließbügel gehört zum Standard. Die elektrische Schließ­anlage fehlt bei der Caravan-Tür im Vergleich zur Version für
Reisemobile allerdings.

Dorema Vorzelt: Grande Octavia

Noch Vorzelt oder schon Palast? Dorema hat mit dem Grande Octavia ein äußerst geräumiges Vorzelt vorgestellt. Dafür hat der Hersteller an die Basisvariante des Octavia ein Vordach mit seitlicher Apsis angehängt. Nach vorne ist der halbrunde Anbau offen, wobei die Flügel an der Front den Schutz vor dem Wind übernehmen. Insgesamt ist das Vorzelt fast sechs Meter tief und in sechs Umlaufmaßen (8,50 bis 10,50 Meter) ab 1999 Euro erhältlich.

Kampa Vorzelt Ace Air

Bei Kampa ist vor allem die Präsenz in Düsseldorf die Nachricht. Einer der größten Hersteller von Lufschlauchvorzelten versucht, auf dem europäischen Festland endgültig Fuß zu fassen. In Großbritannien und Skandinavien ist das längst geschehen. Deshalb hat Kampa die neuen Modelle des Vorzelts Ace Air zuerst auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf verkauft. Das Teilzelt wirkt dank der gebogenen Front vergleichsweise geräumig. Es gibt die Breiten 300, 400 und 500 Zentimeter ab rund 1200 Euro.

Herzog: Vorzelt Bora

Ungewöhnlich edel für ein Luftschlauchvorzelt ist das neue Bora von Herzog. Die Luftschläuche stecken in Hüllen, die deutlich robuster wirken als bei vielen Konkurrenzprodukten.Um das Gestänge spannt sich der matte Airtex-Stoff und gibt dem Zelt sein edles Aussehen. Über den großen Fenstern sind Belüftungen mit Fliegennetzen eingearbeitet. Das Zelt ist 270 Zentimeter tief und in fünf Umlaufmaßen zu haben.

Sicherheitsprofil

Weiter voran treibt Dietmar Henschel die Entwicklung seiner Sicherheitsprofile. Neuestes Produkt von Womo-Sicherheit ist ein Einbruchsschutz für Schiebefenster. Das 80 Euro teure Sicherheitsprofil S4SF060 besteht aus zwei Schrauben und einem Spanngewinde. Die Konstruktion wird zwischen die hintere Scheibe und den Rahmen gespannt und verhindert, dass das Fenster aufgeschoben werden kann, falls der Riegel zerbricht.

Thetford Aqua Kem

Der Sanitärspezialist hat mal wieder seine Marktforscher losgeschickt. Die haben herausgefunden, wie viel Aqua Kem Blue oder Green Camper pro Saison durchschnittlich benötigen: zwölf Portionen. Genauso viele Sachets stecken in den neuen wiederverschließbaren Tüten. Im Vergleich zu den bisher gelieferten Dosen sind die leichter und handlicher und lassen sich auch mal in einen vollgestopften Schrank im Bad quetschen.

Carbest Alarmanlage

Mit einer neuen Alarmanlage im Gepäck ist die Reimo-Eigenmarke Carbest angereist. Die Protect-ON Camper 849 entspringt einer Kooperation mit dem Alarmanlagenhersteller NCA. Kernstück ist die Zentrale, die die Einbruchssensoren für Fenster, den Gaswarner oder den GPS-Positionssender überwacht.

Safire Roaster

Klein und multifunktional ist der Grill Safire Roaster, der jetzt in den Katalogen der Camping-Versender Frankana und Reimo und bei einigen Fachhändlern angekommen ist. Der Safire Roaster ist nur 3,5 Kilogramm schwer und bei 35 Zentimeter Durchmesser 29 Zentimeter hoch. Befeuert wird er mit einem Holzkohlebrikett. Optional zur 140 Euro teuren Grundausstattung gibt es Aufsätze für einen Wok oder einen Grillspieß.

Ten Haaft Oyster TV

Der Fernseher ist bei Ten Haaft die Kommandozentrale. Über den "Oyster TV" lässt sich per Fernbedienung auch die Satellitenantenne steuern. Der Empfänger stellt sich zum Beispiel automatisch auf den neuen Satelliten ein, falls es bei einem Programmwechsel nötig wird. Die 19, 21,5 oder 24 Zoll großen TV-Geräte kosten 500 Euro aufwärts und sind in Premium-Paketen mit den Antennen Oyster, Cytrac oder Caro kombinierbar.

Brunner Geschirr Spectrum

Randlos glücklich macht die Geschirr-Serie Spectrum von Brunner ab 2016. Der Hersteller hat für seine Tassen ein neues Material entwickelt, in dem sich – anders als bei Melamin – keine Haarrisse bilden, wenn zu heiße Flüssigkeiten eingeschenkt werden. Kaffee- oder Teeränder sollen der Vergangenheit angehören. Brunner setzt das Material nur auf der Innenseite der zweifarbigen Tassen ein. Die Außenseite wird wie Teller und Schüsseln weiterhin aus dem bekannten Melamin bestehen.

Autor

Foto

Frank Eppler

Datum

8. November 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt