Sharan und Tiguan als Zugwagen 6 Bilder Zoom

Sharan und Tiguan als Zugwagen: Mehr Power fürs Ziehen

Mehr Power im Zugwagen bringt VW mit dem neuen Sharan und Tiguan mit noch stärkeren TDI-Motoren. Außerdem neu ist, dass das Sharan-Navi die Bilder einer GoPro-Kamera empfangen kann. 

Den Sharan gibt es ab sofort mit dem 184 PS und 380 Nm starken TDI aus dem Golf GTD. In Kombination mit Allradantrieb und dem damit zwangsgekoppelten DSG (ab 44.000 Euro) darf er 2.400 Kilogramm ziehen, als Fronttriebler mit Schaltgetriebe 2.200 Kilogramm. Der Zweiliter beschleunigt den zwei Tonnen schweren Schiebetüren-Van samt Caravan nachdrücklich und souverän, nutzt dafür aber häufiger höhere Drehzahlen. Das DSG sortiert die sieben Gänge blitzschnell und treffsicher und schaltet bergab zuverlässig zurück. Das Fahrwerk zeigt auf der kurzen Testrunde einen guten Kompromiss aus Komfort und Führungsqualität.

Eine weitere Neuheit ist die Übertragungsmöglichkeit von Bildern einer im Anhänger montierten GoPro-Kamera auf das Infotainmentsystem. Während der Fahrt schickt die Software ein Standbild auf den Bildschirm, das alle fünf Sekunden aktualisiert wird. Im Stand ist dann die Übertragung eines Videostreams möglich. 

In den neuen Tiguan hat VW nun den Zweiliter-Bi-Turbodiesel aus dem Passat gepackt. Mit 240 PS und satten 500 Newtonmeter ist der Vierzylinder aus tiefsten Drehzahlen bullig und dreht trotzdem frei hoch. Die Maschine passt perfekt zum leisen, sanft abrollenden und soliden Tiguan, der sich dank Allrad und DSG vor dem Caravan ähnlich souverän anfühlt wie deutlich größere SUV. Die Preise sollen bei rund 42.500 Euro beginnen. Die Anhängelast beträgt 2,5 Tonnen. 

Trailer Assist

Der Anhängerassistent erkennt via Rückfahrkamera den Knickwinkel des Anhängers. Der Fahrer wählt über den Außenspiegelversteller die gewünschte Anhängerrichtung. Das Auto lenkt dann selbstständig, was in der Praxis hervorragend klappt.

Trailer-Assist gibt’s für die Modelle:

Touran (ab Comfortline): 515 Euro plus Kamera (295 Euro) und Radio (ab 325 Euro)

Passat (ab Comfortline): 630 Euro plus Kamera (405 Euro) und Radio (ab 325 Euro)

Tiguan: (ab Comfortline): 935 Euro plus Kamera und Radio (ab 355 Euro) 

Fendt Bianco Selection 465 SFB: Ingo Werner

Autor

Foto

Wagner (4), Hersteller

Datum

9. Dezember 2016
Dieser Artikel stammt aus Heft CARAVANING 11/2016.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
01:19 Skoda Octavia Trailer Assist vor 3 Wochen
321 Aufrufe
00:36 ANZEIGE - Kärcher vor 4 Wochen
0 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt