Alles über Caravan Salon 2012
Hobby Prestige 5 Bilder Zoom

Vorstellung Hobby Prestige: Kontrastprogramm

Hobby richtet seine traditionsreichste Baureihe ganz neu ein: Die Möbel des Prestige kombinieren nun sehr helle und dunkle Holztöne.

Ein Hauch von Exotik weht durch den ehrwürdigen Hobby Prestige. „Goiabao“ und „Comina Ash“ nennen die Marketingstrategen das dunkle und helle Holzdekor der Modelle 2012. Damit finden das Furnierbild eines südamerikanischen Laubbaums und einer Esche mit italienisch klingendem Namen zusammen.

 Die Wirkung?  Der Prestige hat die optische Schwere großer dunkler Flächen und gerahmter Hängeschrankklappen verloren. Auf einmal erscheint die älteste Baureihe des Caravan-Marktführers um Jahre verjüngt. Eine Neuorientierung konnte ohnehin nicht ausbleiben. Die Rolle des Flaggschiffs im Wohnwagen-Angebot von Hobby gibt der Prestige zur Saison 2012 an den Premium ab. Gleichzeitig entfällt mit der La-Vita-Baureihe die designorientierte Mittelklasse von Hobby.

Um sich fit für neue Aufgaben zu machen, bedient sich der Prestige beim Premium: Die Hängeschränke mit durchgehenden Leuchtbändern und offenen Ablagen sind hier wie dort technisch identisch. Auch in der Küche kann man Parallelen zwischen Premium und Prestige entdecken. Etwa die breiten Auszüge und eine saubere Verkleidung der Rollos am Fenster, die auch eine elegante LED-Leuchte umfasst.

Dass beide Baureihen dennoch eigene Wege einschlagen, zeigt neben dem optischen Auftritt das Modellangebot. Während beim Premium durchaus kompaktere Varianten mit 2,30 Meter Breite zu haben sind, gibt es den Prestige künftig nur noch mit 2,50 Meter breitem Aufbau. Neben den beliebtesten Raumaufteilungen für Paare bleiben auch zwei großzügige Familiengrundrisse mit Etagenbetten im Angebot.

An den Nachwuchs hat man bei Hobby auch in anderer Hinsichtgedacht: Am Einstieg aller Wohnwagen befindet sich nun ein Lichtschalter in einer für Kinder erreichbaren Höhe. Große Caravaner freuen sich über das weiterentwickelte Bedienpanel, das eine optionale Klimaanlage und Warmwasserheizung steuern kann.

Die Außenansicht der Prestige ändert sich übrigens nicht. Schon seit vergangenem Jahr verzichtet der Aufbau auf Farbe und pflegt den Kontrast aus hellen und dunklen Flächen.

Auf einen Blick

Hobby Prestige

• Gehobene Baureihe mit 8 Grundrissvarianten für Paare und Familien
• Länge: von 7,62 – 9,15 m, Breite 2,50 m
• Gesamtgewicht: 1600 – 2000 Kilogramm
• Preise: ab 18.710 Euro

Klassiker in neuer Form

Das Landhaus von Hobby gilt seit jeher als Klasse für sich. Während die Anmutung an ein Mobilheim erinnert, handelt es sich dennoch um einen echten Wohnwagen, der – zumindest theoretisch – Urlaubsreisen erlaubt. Nach mehrjähriger Pause kehrt das Hobby Landhaus jetzt in neuer Gestalt zurück. Als erster von zwei Grundrissen startet der 770 CFe mit Rundsitzgruppe im hinteren Erker und Längsbett im Bug. Das Landhaus erstreckt sich auf 9,15 Meter Länge und 2,50 Meter Breite – und ist damit nicht größer als der Prestige 720 UML. 2,3 Tonnen Gesamtgewicht erfordern allerdings ein kräftiges Zugfahrzeug.

Autor

Foto

Sven Krieger, Hersteller

Datum

1. August 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt