Isuzu D-Max Double Cab mit Wohnwagen 6 Bilder Zoom

Isuzu D-Max Double Cab im Zugwagen-Test: Der Pick-up ist ein echtes Arbeitstier

Pick-ups gibt es hierzulande nicht allzu häufig. Schade, denn ein Autos wie der neue Isuzu D-Max Double Cab ist ein echtes Arbeitstier – mehr Anhänge- und Stützlast bietet aktuell kein anderer PKW.

Pick-ups sind in Deutschland eine automobile Randerscheinung. Da bildet auch der D-Max als einziger von Isuzu hierzulande angebotener PKW keine Ausnahme. Eigentlich schade, denn der Pritschenwagen weiß durchaus zu überzeugen.

Schon in der Basis-Version für 21.800 Euro ist der D-Max mit dem 163 PS starken Bi-Turbodiesel ausgerüstet, der satte 400 Newtonmeter Drehmoment schon ab 1.400 Umdrehungen liefert. Das macht sich auch im Gespannbetrieb positiv bemerkbar. Nahezu spielerisch zieht der D-Max den zwei Tonnen schweren Test-Trailer vom Fleck, verfällt dabei lediglich an starken Steigungen in höhere Drehzahlen.

Auf rutschigem Untergrund lässt sich der Allradantrieb bis 100 km/h zuschalten. Ernsthafte Geländeambitionen vereiteln allerdings der lange Radstand sowie die nicht mal gegen Aufpreis lieferbare Hinterachssperre. Auf der Straße federt der Isuzu dafür durchaus komfortabel. Lob verdient auch die sanft und gleichzeitig zügig agierende Fünfgang-Wandlerautomatik.

Passend zum robusten Charakter des Pick-ups kommt im Innenraum solides, aber wenig wertig wirkendes Hartplastik zum Einsatz. Wegen der unübersichtlichen Heckpartie fast ein Muss: die sehr tief positionierte Rückfahrkamera, die das Ankuppeln von bis zu 3.500 Kilogramm schweren Anhängern enorm erleichtert.

Testwertung des Isuzu D-Max Double Cab

Motor, Getriebe und Verbrauch
(+) Der Diesel arbeitet vibrationsarm und packt bereits im Drehzahlkeller kraftvoll zu. Dank zweistufiger Aufladung dreht er flott durchs Drehzahlband. Die Fünfgangautomatik schaltet auch im Anhängerbetrieb ausreichend flott und ruckfrei.
(-) Wegen der schlechten Geräuschdämmung lässt der Diesel den Fahrer nie im Unklaren über seinen Lastzustand. Zehn Liter Solo- und 13 Liter Gespannverbrauch sind recht viel – auch für einen Zweitonner.

Fahrverhalten und -komfort
(+) Der D-Max zeigt sich unempfindlich gegenüber Pendelbewegungen des Caravans und punktet mit solidem Geradeauslauf und Federungskomfort.
(-) Die Lenkung agiert etwas schwerfällig und unpräzise, auch der große Wendekreis macht das Rangieren mit Caravan nicht einfacher. Das Fahrwerk könnte straffer abgestimmt sein, da es im Gespann-Betrieb ausgeprägte Nick- und Wankbewegungen zulässt.

Kofferraum und Sitze
(+) Die bauartbedingte hohe Sitzposition muss erst mal erklommen werden, dabei sind Haltegriffe an der A-Säule und robuste Trittbretter hilfreich. Die optionalen Ledersitze sind durchaus komfortabel.
(-) Fahrer- und Beifahrersitz mit wenig Seitenhalt. Auf der Rückbank der Doppelkabine finden drei Erwachsene gerade so Platz. Die optionale Ladeflächenabdeckung schränkt die Beladungshöhe extrem ein. Der unterdimensionierte Gasdruckfederöffner sowie der umständliche Entriegelungsmechanismus erschweren das Beladen.

Anhängevorrichtung und -Elektrik
(+) Die starre Anhängekupplung gehört bei der getesteten Limited Edition zur Serienausstattung – kostet ansonsten bezahlbare 445 Euro Aufpreis. Die Steckdose ist sehr gut erreichbar und auf Dauerplus gepolt.
(-) Anhängekupplung nicht abnehmbar.

Gewichte und Zuladung
(+) Bis zu 3500 Kilogramm Anhängelast und 190 Kilo Stützlast lassen kaum Wünsche offen. Bis zu 933 Kilo dürfen ohne Anhänger zugeladen werden.
(-) –

Elektronik und Assistenzsysteme
(+) Partikelfilter Kontrollanzeige.
(-) Keine Anhängerassistenzsysteme, Rückfahrkamera ohne Peillinien.

Isuzu D-Max Double Cab: Allgemeine Infos

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel, 120 kW (163 PS)
Antrieb:Hinterradantrieb, zuschaltbarer Allrad, Fünfgang-Automatikgetriebe
Testwagengrund-/-endpreis: 36.550/39.446 Euro
Preisspanne Baureihe: 21.800 bis 36.550 Euro

Technische Daten

Motor/Antrieb:
Vierzylinder-Bi-Turbo-diesel, 2.499 cm3, max. Drehmoment 400 Nm ab 1.400/min, Abgasnorm: EU 5b.

Fahrleistungen solo

  • Beschleunigung 0–100 km/h: 10,8 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 181 km/h

Verbrauch (Diesel)Liter/100 km

  • im Test solo/Gespann: 10,1/13,0
  • Norm Stadt/Land/komb.: 10,1/7,3/8,4

Maße/Gewichte:

  • Länge/Breite/Höhe: 5.295/1.860/1.795 mm
  • Leergewicht/zul. Gesamtgewicht: 2.067/3.000 kg
  • Zuladung abgezogen Stützlast (190 kg): 3.500 kg
  • Anhängelast 12%: 3.500 kg
  • Maximalgewicht des Zuges: 6.000 kg
  • Testgewicht Zugwagen/Caravan: 2.067/1.800 kg
  • Ladefläche: Länge/Breite/Höhe: 1.120/1.530/465 mm

Foto

Arturo Rivas, Ingo Wagner

Datum

19. Januar 2016
Dieser Artikel stammt aus Heft CARAVANING 1/2016.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt